100   574
58   623
37   565
47   510
48   486
56   608
50   621
56   573
66   517
59   671
67   540
38   555
47   511
64   660
574   702
65   572
63   673
37   652
64   580
63   621
61   560
45   575
47   551
65   590
71   535
51   554
36   534
412   669
34   541
93   566
42   545
47   565
68   628
46   571
87   829
70   602
97   753
80   548
50   574
66   601

Werbung

 

 

Vor kurzem durften wir eine wunderbare Auszeit im 5* Alpine Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims geniessen. Seit 140 Jahren wird hier die Gastfreundschaft ausgiebig zelebriert. Dies in der wunderschönen Bergwelt von Flims – nur eine kurze Autofahrt von der ältesten Stadt der Schweiz Chur entfernt. Umgeben von einer einzigartigen Bergkulisse sowie einer einladenden Parklandschaft, liegt das Waldhaus Flims mit seinen 143 Zimmern und Suiten.

 

Das Alpine Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims eignet sich wunderbar als Wochenendspaurlaub – in nur 1,5 Stunden erreicht man es von Zürich aus. Somit ist es natürlich auch ein beliebtes Ziel für ausländische Gäste, welche nebst der Entspannung in den Bergen eine Shoppingtour durch Zürich unternehmen möchten.

 

 

Wir durften in die wunderschöne Präsidenten Suite einchecken und haben uns sofort wie zuhause gefühlt – nur ohne die Hektik des Alltages. Insbesondere die private Sauna und die gemütliche Badewanne laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Das perfekte kleine Entspannungsprogramm nach einem Spaziergang in der wunderschönen Parkanlage des Waldhaus Flims und einem Nachmittagstee.

 

 

Auch kulinarisch hat das Alpine Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims einiges an Vielfalt zu bieten. Am ersten Abend begaben wir uns zum Restaurant Pomodoro. In ungezwungener Atmosphäre gibt es dort italienische Klassiker mit Pfiff.

 

 

Das gemütliche und zugleich moderne edle Ambiente macht des Alpine Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims sich übrigens bereits im Eingangsbereich bemerkbar – welcher zum abendlichen Verweilen einlädt.

 

 

Nach einer erholsamen Nacht folgte sodann der nächste kulinarische Leckerbissen – das Frühstück im The Grand. Nicht nur die grosse und deliziöse Auswahl der Speisen sondern auch das Ambiente laden zum gemütlichen Zusammensein ein.

 

 

Nicht entgehen lassen darf man sich hierbei die frisch zubereiteten und köstlichen Omelettes, Waffeln, Pancakes und Co. Ausgeruht und gestärkt begaben wir uns anschliessend zum Spa.

 

 

Der Spabereich sucht seines Gleichen, so wurde das Waldhaus Flims mit dem European Health & Spa Award ausgezeichnet und gehört zu den drei besten Wellness-Hotels Europas und gleichzeitig ist es das beste Schweizer Hotel-Spa. Wo könnte man ein entspannendes Wochenende besser geniessen?

 

 

Innenpool, Aussenerlebnisbad und Natur-Schwimmteich bieten Abwechslung. Der Innenpool im Glaskubus bietet eine atemberaubende Aussicht. Das Aussenerlebnisbad ist beheizt, so lässt es sich dort auch in den kälteren Monaten wunderbar bei Sprudelliegen, Massagedüsen, Sprudeltopf und Nackenkaskaden entspannen. Während im Natur-Schwimmteich Flimser Bergquellwasser auf einen wartet.

 

 

Nach dem Spa-Besuch lädt die hauseigene The Summit Bar zum Verweilen ein. Am Nachmittag trifft man sich hier zu Kaffee und Kuchen und anregenden Unterhaltungen. Abends geniesst man am Feuer – drinnen oder draussen – einen Gin on the rocks.

 

 

Für ein romantisches Dinner lohnt es sich einen Tisch im Restaurant Epoca zu reservieren. Das 14 Gault-Millau-Punkte Restaurant bietet kulinarischen Hochgenuss vom feinsten und dies mit einer Kombination aus frisch zubereiteten regionalen sowie internationalen Köstlichkeiten.

 

 

Ich genoss ein modern interpretiertes Carpaccio sowie den wunderbar zarten und perfekt gebratenen Rehrücken mit hausgemachten Schupfnudeln. Zum Dessert verköstigte ich den Baumstamm – selten ass ich ein Dessert, welches mit soviel Liebe zum Detail angerichtet worden ist.

 

 

Eines meiner persönlichen Highlights war sodann die hoteleigene Bibliothek mit Lesegelegenheit. Dort lässt es sich bei einer Partie Dame in vergangenen Zeiten schwelgen und die abendliche Ruhe geniessen.

 

 

Übrigens früh aufstehen lohnt sich – der Sonnenaufgang in der Bergkulisse ist atemberaubend schön. Dieses Farbenspiel sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch bei Tageslicht ist die Panoramaaussicht natürlich wunderschön.

 

 

Ebenfalls nicht entgehen lassen sollte man sich eine kleine Zeitreise im Hotelmuseum “Belle Epoque”. Die Requisiten vergangener Zeiten aus 140 Jahren Hotelgeschichte versprühen einen ganz eigenen Esprit. Besonders beeindruckend sind auch die zahlreichen Gemälde des Caumasee von Hotelgästen geschaffen.

 

 

Zum Abschluss unserer Reise genossen wir nochmals ein köstliches Frühstück im The Summit und einen Spaziergang durch die Parklandschaft des Alpine Grand Hotel & Spa Waldhaus Flims.

Folge:
Teilen:

WERBUNG

 

 

Wie ihr wisst bin ich eine Kaffeeliebhaberin – jeden Morgen führt mein erster Schritt mich zur Kaffeemaschine und erfreue mich eines frischen Kaffee um in den Tag zu starten. Besonders deshalb habe ich mich über die neuen Absolute Origin Bio Kaffees von NESCAFÉ® Dolce Gusto® gefreut.

 

 

Die Absolute Origin Kaffees bestehen aus 100% Arabica Kaffee. Zudem stammen die Bio Kaffees aus Produktionen aus verantwortungsvoller Landwirtschaft. Bei der Herstellung wird dabei insbesondere Wert auf die Erhaltung der Biodiversität und der natürlichen Ressourcen gelegt.

 

 

Kaffee ist für mich in erster Linie Genuss. Dennoch macht es Sinn sich auch über die Herkunft meines Lieblingsgetränkes Gedanken zu machen. Für mich ist Bio nicht ein Lifestyle – sondern die Zukunft. Umso mehr freue ich mich über die neuen Sorten von NESCAFÉ Dolce Gusto – Lungo Colombia und Espresso Honduras.

 

 

Damit sich die Aromen der Kaffees richtig entfalten ist auch die Wahl der Kaffeemaschine von grosser  Bedeutung. Da ich grossen Wert auf Ästhetik lege ist bei der Wahl meiner Kaffeemaschine das Design sehr wichtig. Dabei steht die NESCAFÉ Dolce Gusto Infinissima  wohl wie keine andere für den unendlichen Kaffeegenuss. Die Bedienung ist zudem sehr einfach.

 

 

Die Kapsel einlegen, Maschine kurz aufwärmen und die gewünschte Menge Kaffee zubereiten. Ohne grossen Aufwand erhält man so eine wunderschöne Crema – wohl das Qualitätsmerkmal Nr. 1 – von Kaffee sowie Kaffeemaschine.

 

 

Dank dem schmalen Design passt die Infinissima Maschine auch in eine kleine Küche. Zugleich macht sie sich jedoch auch wunderbar auf meiner Anrichte  – dank modernem zeitlosem Design. Zudem kann ich den Kaffee für meine Gäste sogleich servieren.

 

 

Mögt ihr lieber Lungo oder Espresso? Bei mir ist dies situationsabhängig. Am Morgen mag ich gerne einen Lungo mit etwas Milch. Nachdem Mittagessen hingegen trinke ich gerne einen Espresso. Sowohl der Lungo Colombia als auch der Espresso Honduras von Nescafé Dolce Gusto enthalten ausschliesslich Kaffeebohnen aus einer Kaffeeregion. Die Kaffeebohnen des Lungo Colombia stammen aus der Region Tayrona in Kolumbien. Der Espresso Honduras hingegen entsteht im Regenwald von Honduras. Dadurch, dass es sich sowohl hinsichtlich der Kaffeesorte (nur Arabica) als auch der Herkunft um jeweils eine handelt, kommen die Charakteristischen Eigenschaften des Kaffees besonders gut zur Geltung.

 

 

Der Lungo Colombia von Nescafé Dolce Gusto enthält im Aroma Noten von Caramel und Nüssen. Insgesamt ein rundes Aroma. Er schmeckt mir sowohl pur als auch mit Milch sehr gut. Beim Espresso Honduras schmecke ich insbesondere die Noten von Schwarzer Schokolade und einen Touch Honig heraus. Am besten testet ihr die Kaffees selbst. Im Gegensatz zu Kaffeemischungen haben beide Kaffees vielmehr Charakter – als eben die handelsüblichen nicht Single Origin Kaffees.

 

 

Folge:
Teilen:

Sponsored Post / Werbung

 

Brother P Touch

 

Ordnung ist das halbe Leben – diese Weisheit gehörte zu den Lieblingssprüchen meiner Mutter. Und heute muss ich ihr hier Recht geben. In einem ordentlichen Umfeld fühlt man sich einfach besser. Während das Wetter langsam herbstlicher wird und die Tage kälter, hat man auch endlich wieder mehr Zeit um das traute Heim auf Vordermann zu bringen. So nutzte ich den gestrigen Tag um in meinem Büro neue Regale aufzustellen und meine Sachen zu ordnen. In den Einsatz kam dabei auch mein Etikettendrucker von Brother, damit habe ich meine Aufbewahrungskisten beschriftet um in Zukunft schnell und einfach die richtigen Dinge zu finden. Auch einige Regale habe ich etikettiert um mir das Ordnung halten zu erleichtern.

 

Brother P Touch

 

Auch in der Küche mag ich es übrigens ordentlich, dazu gehört insbesondere die hygienische Aufbewahrung von Lebensmitteln. Da ich sehr gerne koche und backe benötige ich viele verschiedene Zutaten. Von verschiedenen Getreideflocken über Nüsse, hinzu Samen, Bohnen, Linsen und Co. muss alles luftdicht und sicher verstaut sein.  Damit es nicht zu Verwechslungen kommt – insbesondere wenn  der Herr des Hauses den Kochlöffel schwingt, ist eine Beschriftung der Kochzutaten unumgänglich.

 

Brother P Touch

 

Deshalb fülle ich sämtliche Lebensmittel, die längerfristig genutzt werden in passende Vorratsbehälter und -gläser. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, beschrifte ich die jeweiligen Behältnisse mit den Namen des Inhalts. Die Beschriftung erstelle ich dabei mit dem Brother P-Touch Etikettendrucker, welchen ich schon seit Jahren benutze. Die Bedienung des Etikettendruckers ist nämlich super einfach. Dank den verschiedenen Zubehörbänder lassen sich die Etiketten individuell und variantenreich gestalten.

 

 

Das Etikettieren bereitet mir zudem auch grossen Spass, nicht nur das Resultat eines geordneten Umfeldes – sondern auch der Prozess selbst. Mit Hinblick auf die kommenden Festtage habe ich mir zudem Textilbänder gekauft, damit werde ich in Zukunft meine Weihnachtsplätzchen personalisiert verpacken und mit einer hübschen Schleife versehen. Auch dies geht mit dem Etikettendrucker von Brother.

 

Brother P Touch

Folge:
Teilen:

Enthält Pressemuster

 

 

Endlich fühle ich mich auf meinem Balkon wie zuhause. Bevor ich diese Umgestaltung in Angriff genommen habe, wurde unser Balkon nämlich so gar nie wirklich benutzt. Sehr schade dachte ich mir, da muss sich dringend etwas ändern. Der Boden brauchte am dringendsten einen neuen Belag. Auf der Website von IKEA fand ich dann diese tollen Bodenplatten.

 

 

 

Bevor ich euch nun allerdings das Resultat genauer zeigen kann, muss ich euch das Vorherbild präsentieren sowie den Weg zum neuen wunderschönen Balkon (der jetzt einer der schönsten in der Nachbarschaft ist).

 

 

Ja, leider ein sehr trostloser Anblick bietet das Vorherbild. Bevor ich den Balkon umgestaltet habe, wurde er von meinem Freund mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Da ich in einem älteren Haus wohne, waren allerdings nicht alle Spuren der Zeit entfernbar.

 

 

Nachdem ich den Boden nochmals gründlich gewischt hatte, hiess es ran an die Arbeit. Zuerst verlegte ich Bodenplatten RUNNEN von IKEA – auf der Website von IKEA findet ihr eine Anleitung, mit der ihr berechnen könnt, wieviele Pakete der Bodenplatten ihr benötigt für euren Balkon oder Garten. Die Bodenplatten lassen sich ganz easy in einander klicken. Zuerst den gesamten Boden mit den Platten auslegen.

 

 

Da die Bodenplatten Ränder hinterliessen, sägten wir die restlichen Teile mit einer Stichsäge zurecht. Schon nach dem Verlegen des Bodens sah der Balkon um einiges schöner aus. Anschliessend bauten wir den Tisch ASKHOLMEN zusammen und stellten die passenden Klappstühle auf. Zusammengebaut und an die Wand geschraubt werden musste sodann die Pflanzenleiter SALLADSKÅL.

 

 

Anschliessend platzierte ich sämtliche Blumen und Kräuter. Bei IKEA fand ich diesen süssen Baum mit Zitrusfrüchten sowie den Efeu. Auch der wunderschöne Lavendelstrauch sowie den Rosmarin.

 

 

Sogar meinen neuen Olivenbaum fand ich bei IKEA. Passend dazu Übertöpfe SOCKER und einen Pflanzenständer SOMMAR 2018. Die Begrünung des Balkons verschönert diesen nochmals ungemein. Wichtig dabei ist es zu prüfen, ob die Pflanzen für draussen geeignet sind und welche Vorlieben – viel oder wenig Sonne – sie haben.

 

 

Auch Textilien dürfen auf dem Balkon nicht fehlen. Für bequemes Sitzen sorgen die Sitzkissen HÅLLÖ. An lauen Sommerabenden ist eine leichte Sommerdecke wie diese genau das Richtige. Und warum nicht einen Teppich auf dem Balkon?

 

 

Nun bin ich natürlich gespannt auf eure Meinung? Wie gefällt euch mein neuer Balkon?

 

 

 

 

 

in Zusammenarbeit mit IKEA Schweiz

Folge:
Teilen:

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

FAZIT: “Der AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger ist sehr leicht und wendig.

Durch die 2in1 Funktion ist er zudem vielseitig einsetzbar.”

 

Schon seit längerer Zeit hatte ich Mühe mit meinem in die Jahre gekommenen, grossen und unpraktischen Staubsauger. Ich muss dazu sagen, dass ich gerne Youtube-Videos von amerikanischen Youtubern anschaue. Insbesondere im Themenbereich Hausarbeit und DIY. Da nahm ich die handlichen Akku-Handstaubsaugern zuallererst wahr. Als ich dann die Gelegenheit bekommen habe den AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger zu testen, war ich super happy.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Als Ergänzung zum AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger durfte ich zudem das AEG AKIT15 Allergy Kit testen. Dieses enthält vier verschiedene Aufsätze für spezifische Reinigungsarbeiten. Es lohnt sich dies dazu zu kaufen. Denn dadurch bekommt der Handstaubsauger zusätzlich praktische Anwendungsfunktionen.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Der schmale Aufsatz eignet sich z.B. wunderbar um in enge Ritzen zu kommen oder um Heizungsradiatoren einfach von Staub zu befreien. Hingegen ist die längliche Bürste super um z.B. Schuhregal und Co. abzustauben.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Dieser Aufsatz ist der Spezialist für die Reinigung von Matratzen, Sofas und Co. Zudem lassen sich damit auch wunderbar Autositze absaugen.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Mit einem einfachen Klick lässt sich das Handteil entfernen und ihr habt einen Handstaubsauger. Auch die Reinigung des Saugers gestaltet sich sehr einfach. Die Teile können leicht entfernt und gereinigt werden. Ebenfalls nicht mehr nötig sind lästige Staubsaugersäcke, die ohnehin nur Saugkraftverlust und unangenehme Gerüche verursachen.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Super praktisch sind sodann die eingebauten LED-Lampen. Damit könnt ihr nicht nur im Dunkeln saugen. Der Staub den ihr ansonsten gar nicht erkennen könnt, wird durch die Lampen erst sichtbar.

 

AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger

 

Ebenfalls super finde ich die Wendigkeit des AEG CX7-2-35FFP 2in1 Akku-Handstaubsauger, er lässt sich einfach bedienen und lenken. Zudem ist das Gerät super leicht. Einzig unter manche Möbel schafft man es nicht mit dem Akku-Handstaubsauger. Allerdings lassen sich diese Bereiche mit Hilfe des Handstaubsaugers und einem Aufsatz ohnehin gründlicher reinigen. Die Akkulaufzeit reicht um unsere Wohnung zu saugen. Werden mehrere Details noch gereinigt, benötige ich eine zweite Ladung.

Folge:
Teilen:

 

Im Dezember durfte ich zum ersten Mal bei Zermatt Fashion dabei sein. Für alle die Zermatt noch nicht kennen. Zermatt liegt am Fusse des Matterhorns im Wallis. Besonders ist auch die Tatsache, dass in Zermatt ein absolutes Autoverbot besteht. Zum dritten Mal fand nun Zermatt Fashion in atemberaubender Umgebung statt.

 

Photocredit: Zermatt Fashion

 

Während drei Tagen wurde das schöne Zermatt zum Fashion Hotspot. Am Freitag- und Samstagabend fanden Fashionshows statt. Zuerst einige Impressionen der Pop-up-Stores.

 

 

Der Secondhand Pop-up Store befand sich gleich bei unserem Hotel dem Walliserhof. Der Youngdesigner Pop-up Store öffnete seine Tore im Hotel Zermatterhof.

 

 

Dort fanden auch die beiden Fashionshows statt. Am Freitagabend machte die Youngdesigner Fashion Show den Auftakt. In dieser präsentierten junge Fashiontalente ihre Kollektionen. Mit dabei waren Genie in a bag, Dijana Honegger, M. Luna, WISLY SWITZERLAND, Ting Sun, BYBUI und Brandengate.

 

Photocredit: Zermatt Fashion

 

Mein persönliches Highlight waren hier die Kollektionen von BYBUI. Mit filigranen Stickereien und wunderschönen Roben war sie meine Entdeckung des Abends.

 

Photocredit: Zermatt Fashion

 

Wer muss hier alles mit dem Smartphone gleich auf Instagram posten? ^^ Genau die Dame mit dem roten Pulli – that’s me. Die Models tragen hier übrigens die hübschen Taschen von Genie in a Bag. Die Show fand im wunderschönen Saal des Hotels Zermatterhof statt.

 

 

Am Samstagabend fand die grosse Show vor dem Hotel Zermatterhof im Freien statt. Die Fashion Show war ein Mix aus Musik von DJ Mr. Da-Nos, Showeinlagen und Runway Walks. Die Models präsentierten Wintermode angesagter Labels. Mit dabei waren: Jet Set, nnim clothing, PAPARAZZI, INUIKII, MYKITA, Fusalp, NILE, Peak Performance und FREITAG by OLMO Zermatt sowie die Ski-Brand VALAISKI.

 

Photocredit: Zermatt Fashion (Und der Preis für die auffälligste Mütze in der Front Row geht an XD)

 

Die Show ist mehr als gelungen, souverän präsentierten die Models die Kollektion. Hier gab es natürlich sehr viele schöne Pieces zu entdecken von Skimode, Wintermode, Accessoires und Ski’s war alles dabei was das Herz begehrt. Meine persönlichen Lieblingslabels waren Jet Set und Paparazzi.

 

Zermatt Fashion war wirklich ein einmaliges Erlebnis, etwas ganz besonderes. Ich war ja bereits öfters an der Mode Suisse in Zürich oder auch an der Fashion Week in Berlin. In Zermatt fühlt man sich aber um einiges “heimeliger” was natürlich auch zu einem nicht vernachlässigbaren Teil der wunderschönen Umgebung geschuldet ist. Allgemein natürlich dem einmaligen Konzept. Ich freue mich jedenfalls bereits auf die Ausgabe 2018.

 

 

Super wohl fühlte ich mich auch im Hotel Walliserhof Zermatt, einem der vielen Hotelpartner von Zermatt Fashion. Ein sympathisches Hotel in Familienbesitz, welches bereits von der 3. Generation geführt wird.

 

 

Das Zimmer ist sehr modern eingerichtet und zugleich super gemütlich. Sehr schön finde ich auch all die kleinen Details. Ich mag es wenn die Zimmer mit Liebe zum Detail eingerichtet sind und nicht in jedem Zimmer eine 0815 Ausstattung zu finden ist, das verleiht dem Hotel Charakter. Im Hotel gibt es zudem ein Mini-Spa.

 

 

Die ganze Einrichtung ist in Topzustand und die Zimmer sind sehr gepflegt. Auch der Frühstücksraum und die Theodors Stuba laden zum Verweilen ein. Im ganzen Hotel finden sich zudem charakteristische Dekoelemente, die einen nicht vergessen lassen, dass man sich gerade in den Alpen befindet.

 

 

Mein Besuch fand kurz vor Weihnachten statt, so liess ich es mir natürlich auch nicht nehmen noch vor dem wunderschönen Weihnachtsbaum zu posieren. ^^ Super süss fand ich auch den weihnachtlichen Keksteller bei der Reception. Allem in allem ein toller Aufenthalt in einem sympathischen Hotel.

 

Vielen Dank an dieser Stelle für die Einladung.

Folge:
Teilen:

Enthält Pressemuster

 

Yankee Candle Winter Edition

 

Besonders im Winter liebe ich es gemütlich auf dem Sofa zu sitzen, eingepackt in eine kuschlige Wolldecke, dabei zu lesen und eine Kerze anzuzünden. Die Duftkerzen von Yankee Candle eignen sich natürlich auch als Weihnachtsmitbringsel. Die Weihnachtskollektion möchte ich euch heute etwas näher vorstellen.

 

 

Es gibt in der Weihnachtskollektion vier verschiedene Düfte: Christmas Magic, Chrackling Wood Fire, Spiced White Cocoa und The perfect Tree.

 

 

O Tannenbaum, O Tannenbaum … Danach duftet die The Perfect Tree Kerze oder hier das Wachstörtchen von Yankee Candle. Wenn ihr euer Wohnzimmer in einen Tannenwald verwandeln möchtet, kann ich sie euch empfehlen.

 

 

Christmas Magic vereint Harz, Kiefer und ist verfeinert mit Eukalyptus und einem Hauch von Birke. Ein sehr schöner Duft, die Kerze brennt gerade auch in diesem Moment in meinem Wohnzimmer. An ein warmes Holzfeuer mit Muskat und Amber erinnert die Crackling Wood Fire Kerze von Yankee Candle. Eine kleine Alternative für alle die wie ich keinen Kamin besitzen.

 

 

Damit die Yankee Candles noch hübscher aussehen gibt es tolles Zubehör. Diese Schneeflockenverzierung gefällt mir ganz besonders gut.

 

 

Ihr mögt es süss? Dann wäre vielleicht die Spiced White Cocoa Kerze etwas für euch. Sie duftet nach Kakao, Schlagsahne und einen Hauch Muskat.

 

Egal welche Kerze ihr favorisiert, das Weihnachtsfeeling könnt ihr euch damit jedenfalls noch lange weiter erhalten.

 

Ich wünsche euch allen weiterhin eine schöne Weihnachtszeit.

 

Folge:
Teilen:

Werbung / Anzeige in Zusammenarbeit mit Acer Computer (Switzerland) AG

 

Das leichte Swift 3 Notebook von Acer lässt sich wunderbar mitnehmen. So kann ich auch unterwegs bloggen und euch up to date halten.

 

Das Hauptarbeitsinstrument jedes Bloggers und uns allen ist mittlerweile das Notebook. Egal ob zur Uni, zur Arbeit oder für in den Urlaub, ein Notebook begleitet uns immer und überall hin. Deshalb sollte ein Notebook einige Attribute besitzen es soll stylish, technisch auf dem neusten Stand und bequem zum Mitnehmen sein. In den letzten paar Tagen durfte ich das Swift 3 Notebook von Acer testen und werde es euch heute genauer vorstellen mit all seinen Funktionen. Das Beste daran, bald könnte ein stylishes blaues Swift 3 Notebook schon euch gehören.

 

 

Beginnen wir mit dem Offensichtlichen, dem Look: mir gefallen die Swift 3 Notebooks wahnsinnig gut. Sowohl jenes in Rosé als auch jenes in Blau wirken sehr modern und hochwertig durch ihr schmales Metallgehäuse.

 

 

Wichtig ist besonders für mich auch immer die Leistung, gerade wenn man viele Programme gleichzeitig laufen lässt ist ein guter Prozessor und Arbeitsspeicher von hoher Wichtigkeit. Das Swift 3 verfügt über 8 GB DDR4-Arbeitsspeicher und eine 256 GB SSD Festplatte. Dies sorgt dafür, dass das Notebook sehr schnell arbeitet. Die Schnelligkeit merkt man deutlich sobald Multitasking angesagt ist. Die Verarbeitung der Daten funktioniert immer noch tadellos. Denn gerade Programme wie Photoshop und Co. können manche System schnell einmal überfordern. Beim Swift 3 hatte ich jedoch keine Probleme. Mit i7 Prozessor und Windows 10 läuft es rund. Wenn ihr viel Speicherplatz benötigt, dann solltet ihr unbedingt auch einen Blick auf das Swift 7 von Acer werfen – das edle Leichtgewicht gibt es in einem wunderschönen Goldton.

 

 

Das Swift 3 verfügt zudem über coole Features wie den Fingerabdruckleser – durch Windows Hello ist das Notebook sicher geschützt. Besonders praktisch ist auch Cortana. Ihr kennt Cortana noch nicht? Ich kannte sie bis vor kurzem auch nicht, aber als ich das Swift 3 aufstartete, half sie mir beim Einrichten des Systems. Dies mittels Sprachsteuerung, ich musste also nicht einmal mehr selbst klicken, sondern nur sagen, dass ich z.B. gerne die Region Schweiz auswählen möchte. Die Multitasking Funktion von Windows sorgt dafür das gleichzeitig mehrere Aufgaben erfüllt werden, dieses tolle Feature bietet auch z.B. das Swift 1 Notebook von Acer.

 

 

Der Akku des Swift 3 hält bis zu 10 Stunden, nach einem spannenden Tag unterwegs hatte ich auch im Bett noch genügend Akku um den Blog und Social Media zu checken, wie ich es jeden Abend tue. Durch die spezielle 2×2 802.11ac-Technologie bleibt auch das WLAN immer in Top Qualität, denn ich möchte ja auch im Schlafzimmer die schnellste Verbindung.

 

 

Die Swift 3 Notebooks sind super praktisch im Alltag und haben trotz ihrer flachen und leichten Bauweise alle notwendigen Funktionen und bieten eine starke Leistung.

 

Mit dem Promo-Code “SwiftTCA” erhaltet ihr zudem 10 % Rabatt auf alle Swift 3 bei Brack.ch vom 19.12.17 bis 31.03.18.

 

Gewinnspiel

 

Wie versprochen bekommt ihr die Möglichkeit das stylische blaue Swift 3 Notebook von Acer zu gewinnen. Es könnte schon bald euer täglicher Begleiter sein, egal ob für Uni, Arbeit oder auf Reisen. Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet mir als Kommentar folgende Frage:

 

Wofür würdet ihr das Notebook am häufigsten verwenden?

 

Die Teilnahme ist auch auf Instagram möglich.

 

Teilnahmebedingungen

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in der Schweiz. Über das Gewinnspiel wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehrfachteilnahme ist nicht erlaubt. Barauszahlung ist ausgeschlossen. Der Gewinn wird per Zufallslos am 26.12.2017 um 18.00 Uhr ausgelost. Teilnehmen könnt ihr bis zum 26.12.2017 um 12.00 Uhr auf beiden Kanälen.

 

 

Folge:
Teilen:

Anzeige / Sponsored Post

 

Ende nächste Woche beginnt bereits die Adventszeit, unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Ich freue mich ja immer sehr auf beleuchtete und dekorierte Städte, Häuser und Fensterfassaden. Natürlich auch auf das Spazieren im Schnee und die Bescherung. Schon als Kind freute ich mich zudem auf meinen Adventskalender, meine Mutter hat ihn immer mit meinen liebsten Süssigkeiten befüllt.

 

In meiner Heimatstadt gibt es zudem viele Häuser, welche sich in Adventskalender verwandeln. Gestalte mit aufwändigen Fensterbildern und Lichtern sind sie immer einen Besuch wert. Ein bekanntes Beispiel für ein solches Adventskalenderhaus ist zum Beispiel auch das Wiener Rathaus vor dem Wiener Christkindlmarkt.

 

 

Noch heute liebe ich es die Türchen zu öffnen und täglich kleine Überraschungen zu entdecken oder auch ein Stückchen Schokolade zum Frühstück zu naschen. Nun gibt es ja ganz viele verschiedene Möglichkeiten. Für Kinder bieten sich vorgefertigte Spielzeugadventskalender, Süssigkeitenkalender oder Bildkalender an. Auch für Erwachsene ist die Auswahl riesig, vom Teekalender bis hin zum Beautykalender und zum klassischen Schokoladenkalender gibt es für jeden einen passenden Adventskalender.

 

Klassiker sind auch die Adventskalender zum selbst befüllen, wie beispielsweise jener aus 24 kleinen Nikolausstrümpfen oder selbstgebastelte Modelle.

 

 

Die Anfänge des Adventskalender sind übrigens ganz anderswo angesiedelt. So diente der Adventskalender ursprünglich als Zeitmesser und Zählhilfe. Es folgten Vorformen des heutigen Adventskalender. Um 1902 druckte die Evangelische Buchhandlung Friedrich Trümpler in Hamburg den ersten Adventskalender für Kinder, dies in Form einer Weihnachtsuhr mit den Ziffern 13 bis 24 auf dem Ziffernblatt. Ab 1922 erschienen sodann Weihnachtsuhren mit 24 Feldern. Zum Massenartikel wurde der Adventskalender um die 1950er Jahre. 1958 folgte dann der erste mit Schokolade gefüllte Adventskalender (Quelle: Wikipedia).

 

 

Quelle: Colorfotoservice.ch

 

Eine tolle Idee sind auch Adventskalender die man selbst befüllen kann. Noch persönlicher wird der Kalender, wenn er durch Erinnerungen verziert wird. Bei Colorfotoservice kann so ein ganz persönlicher und einzigartiger Adventskalender gestaltet werden. In die Fächlein können dann passende kleine Präsente eingefüllt werden.

 

Quelle: Colorfotoservice.ch

 

Das vergangene Jahr Revue passieren lassen kann man auch mit einem Fotokalender. Hinter jedem Türchen versteckt sich eine Erinnerung in Form eines Fotos. Eine süsse und personalisierte Geschenkidee für alle.

 

Ich hoffe ich konnte euch den Adventskalender und seine Hintergründe etwas näher bringen. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten.

Folge:
Teilen:

Nächsten Freitag haben wir bereits den 1. Dezember unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Deshalb werde ich euch in den nächsten Wochen immer mal wieder süsse Geschenkideen aus verschiedenen Themenbereichen vorstellen. Wir beginnen heute mit Beauty und Food 🙂 Eines der Highlights ist immer sehr schnell vergriffen, daher nicht zu lange abwarten. Und ein Geschenk bekommt ihr für eure Treue ganz einfach so geschenkt.

 

 

Estée Lauder – Blockbuster

 

estee lauder christmas gift blockbuster

 

Die Estée Lauder Blockbuster kommen in einem super schönen Krokooptiktäschchen daher. Enthalten in diesem Geschenkset ist so einiges:  Deluxe Pure Color Envy Sculpting Eye Shadow Compact Day – 7 Nuancen, Deluxe Pure Color Envy Sculpting Eye Shadow Night 7 Nuancen, Deluxe Pure Color Envy Sculpting Blush Compact 3 Nuancen, Pure Color Envy Sculpting Lipstick 2 Nuancen, Sumptuous Extreme Mascara, Advanced Night Repair 30ml, Gentle Eye Makeup Remover 100ml, Revitalizing Supreme+ 7ml. Ich habe mich wahnsinnig über dieses schöne Geschenkset gefreut einige Produkte nutze ich schon länger wie ihr bestimmt wisst.

 

Ein ideales Geschenk für Mama oder die beste Freundin.

 

Yves Rocher – Weihnachtskollektion

 

 

Bei Yves Rocher findet ihr eine tolle Sonderedition mit weihnachtlichen Düften. Es sind verschiedene kleine Geschenksets erhältlich. In meinem süssen Geschenkhäuschen waren ein Duschgel, eine Bodylotion und einen Lippenpflegestift in der Duftrichtung Waldbeere sowie eine Duschmittel in Weisse Vanille.

 

Perfekt für Weihnachtswichteln.

 

Dr. Hauschka – Geschenkset

 

 

Natürlich gibt es auch Geschenksets für Naturkosmetikliebhaberinnen. Dieses Jahr enthält die Geschenkbox ein Moor Lavendel Pflegeöl, das Moor Lavendel Bad und wiederum eine hübsche Weihnachtsseife mit Lavendelduft.

 

 

Das perfekte Geschenk für Naturkosmetikanwenderinnen.

 

 

L’Occitane – Geschenk an die Kunden

 

 

Wer diese Tage bei L’Occitane einkauft bekommt ein süsses Set bestehend aus 3 anpassbaren, mit Feingold vergoldeten LÕU.YETU-Ringen + 1 hübsche Box + Handcreme-Duo Karité & Karité Rose von L’Occitane. Dazu einfach den Code “LOUYETU” bei eurem Einkauf ab CHF 25.00 eingeben. Eine wirklich süsse Idee. Ich mag solche Goodies total gerne.

 

Globus – Panettone artigianale

 

 

Der Panettone von Globus ist immer eine Sünde Wert. Bei meinem Papa gehört er stets unter den Weihnachtsbaum und wird anschliessend beim Silvesterabend zum Kaffee gereicht. Die Panettone werden nämlich nicht trocken und bleiben super frisch, zudem sind sie auch schön verpackt und damit ein tolles Mitbringsel für alle.

 

 

 

 

 

*PR-Samples

*enthält Affiliate-Links

Folge:
Teilen:

Dieser Artikel wurde gesponsert von P&G

 

Unsere heutige Welt wird noch zu oft von Vorurteilen und Stereotypen bestimmt. Obwohl wir im Jahr 2017 angekommen sind, gibt es noch immer viele Mitmenschen, welche sich von ihren Denkmustern nicht losreissen können oder wollen. Gerade auch in der Welt des Sports ist dies ein allgegenwärtiges Thema. In vielen Kulturkreisen wird z.B. Jungs mögen blau und Mädchen rosa, Eishockey ist etwas für Jungs nicht für Mädchen. Dazu kommen Vorurteile weil jemand eine andere Hautfarbe, Religion oder ein anderes Geschlecht haben. Ich finde das muss nicht sein, wir sollten die Menschen nicht aufgrund solcher unwichtiger Attribute klassifizieren. Viel mehr zählen die Aspekte ihrer Persönlichkeit und Taten. Und genau diesen Blickwinkel besitzen Mütter für ihre Kinder, sie sehen und unterstützen was wirklich zählt.

 

Es gibt zum Glück immer Menschen in unserem Leben, die uns stützen und mit uns auch einen steinigen Weg gemeinsam gehen. Oftmals gerade in jungen Jahren sind dies unsere Familien und insbesondere unsere Mütter. Auch wenn ich an meine Kindheit zurück denke, hat Mama sich immer für mich eingesetzt und mich unterstützt wenn es nötig war. Ganz spannend und passend zum Thema widmet sich nun ein Film zu den Olympischen Winterspielen 2018. Sportler und Sportlerinnen erzählen ihre persönlichen Stories wie ihre Mütter ihnen mit Liebe statt Vorurteilen zur Seite gestanden sind. Denn das Thema der diesjährigen “Danke-Mama” Kampagne von P&G setzt sich dafür ein, gesellschaftliche Stereotype und Vorurteile zu überwinden. Ein wichtiges Thema, welches ich gerne unterstütze. Versinnbildlicht wird die Kampagne mit impressiven Stories von Sportlern und Sportlerinnen.

 

 


 

 

Junge Athleten und Athletinnen stossen auch immer wieder auf grosse Herausforderungen. Eine Studie unter Athleten hinsichtlich den Olympischen Spielen hat gezeigt, dass dieser ein steiniger ist. Fast alle Teilnehmer der Umfrage nämlich 99 % teilen die Überzeugung, dass sie es nur zu den Olympischen Spielen schaffen konnten, weil ihre Mutter an sie glaubte.

 

 

 

 

Folge:
Teilen:

Etwas suchen?