47   217
49   465
67   508
78   501
72   478
59   458
39   483
60   500
68   539
42   506
71   514
58   539
80   580
93   703
47   621
78   605
103   650
69   705
65   666
74   588
64   585
85   674
75   580
52   639
84   651
141   650
65   650
65   687
72   658
53   635
74   624
59   652
44   660
54   636
55   677
99   658
67   626
64   681
71   728
48   606

Einladung

GaultMillau Garden Party 2019 im Grand Resort Bad Ragaz

 

Letztes Wochenende fand im wunderschönen Grand Resort Bad Ragaz die GaultMillau Garden Party mit Porsche statt. Auch dieses Jahr gab sich die Créme de la Créme der Gastronomieszene die Ehre, nebst Sterneköchen aus der ganzen Schweiz waren auch Winzer aus der Bündner Herrschaft und der Waadt mit von der Partie.

 

 

Wie bereits fand die GaultMillau Garden Party im Fünfsternehaus Grand Resort Bad Ragaz im wunderschönen Garten mit Pool statt. Alle die ein Ticket bzw. eine Einladung ergattern konnten, waren in bester Laune. Denn dieser einmalige Event ist jeweils innert Stunden ausverkauft.

 

GaultMillau Garden Party 2019 im Grand Resort Bad Ragaz

 

Die von den 17 Spitzenköchen zubereiteten Speisen konnten in einem Rundgang im Garten des Grand Resort Bad Ragaz entdeckt und verkostet werden. Des Weiteren gab es auch an den Ständen der Partner einiges zu probieren. Bei Porsche konnte man auf der Carrerabahn Rennen fahren und einen tollen Preis gewinnen. Bei Nespresso gab es leckere Kaffeespezialitäten zu kosten. Ebenfalls vertreten waren: Davidoff, Oona Kaviar, Globus mit Parmaschinken und Gin, Carl F. Bucherer sowie Laurent Perrier.

 

 

Zum Dessert gab es ein Candy-Buffet by Andreas Caminada sowie ein Käsebuffet bei Rolf Beeler. Auch in Sachen Getränke kamen die Gäste inklusive mir auf ihre Kosten mit der Lillet Bar, der Ramazzotti Rosato und der Havanna Club Bar mit leckeren Drinks.

 

 

Folgende Köche waren an der GaultMillau Garden Party 2019 mit ihren Kreationen dabei:

 

  1. Andreas Caminada 19***, Schloss Schauenstein, Fürstenau GR mit einem Schwein, BBQ und Dörrbirne
  2. Franck Giovannini 19***, Hôtel de Ville, Crissier VD mit Foie grad de Canard mit Petite Arvine und Früchte-Chutney
  3. Didier de Courten 19**, Restaurant Didier de Courten, Hotel Terminus, Sierre VD mit einem Zylinder aus Walliser Tomaten, Kaviar-Perlen, Artischocken und Velouté
  4. Tanja Grandits 18**, Stucki Basel mit einem Kalbstatar, Wildkräuter-Tempura, Meerrettich, Molke
  5. Heiko Nieder 19**, The Restaurant, The Dolder Grand, Zürich mit Ochsenbacke, grünem Spargel, Kräuter und BBQ-Sauce
  6. Sven Wassmer 18***, Memories, Grand Resort Bad Ragaz, Bad Ragaz SG mit einem Saibling Val Lumnezia, gebranntem Sennenrahm und Tanne
  7. Mattias Roock 18*, Locanda Barbarossa, Castello del Sole, Ascona TI mit einem Zander aus dem Lago Maggiore, Pepquino-Gurke, Sauerrahm und Yuzu
  8. 18**, Rico’s Küsnacht ZH mit einem offenen Raviolo mit Langoustine, Zuchetti und dreierlei Zitrone
  9. Franz Wiget 18**, Adelboden, Steinen SZ mit einem Blanquette vom Mouitathaler Milchkalb mit Gummelistunggis
  10. Peter Knogl 19***, Cheval Blanc by Peter Knogl, Les Trois Rois, Basel mit Carabinero mit Jalapeno-Espuma
  11. Marie Robert 16, Le Café Suisse, Bex VD mit einer stacheligen Perlhuhn-Kugel mit Pastis-Ananas-Füllung
  12. Jeroen Achtien 16, Sens, Vitznauerhof, Vitznau LU mit Kaisergranat, Mole mit Schweineblut, junge Mango und Papaya
  13. Kay Baumgardt Gasthaus zur Fernsicht, Heiden AR mit fermentierter Aprikose, Sonnenblume und Majoran
  14. Silvio Germann 17*, Igniv by Andreas Caminada, Grand Resort Bad Ragaz, Bad Ragaz SG mit einer Tartelette, Erbse, Zitrone und Entenleber mit Kakao und Aprikose
  15. Roger Kalberer 17*, Schlüssel, Mels SG mit Gebeizter Forelle oder Felchen, Estragon cème, Süsskartoffel sowie Lammhaxenpraliné und Stangensellerie-Mayonnaise
  16. Sebastian Rösch 16*, Mesa, Zürich mit Mandelcracker, Rose, Käsecrème und Fladenbrotchip, Carabinero und wilde Fenchelpollen
  17. Campanella 16*, La Brezza, Eden Roc, Ascona TI mit Malz, Schinkencrème, Kohlrabi und Falsche Parmigiana

 

 

Ich war zum ersten Mal an der Garden Party zu Gast und habe es sehr genossen, die unterschiedlichen Kreationen der Spitzen- und Sterneköche zu kosten. Das Ambiente und auch das Wetter dazu waren absolut perfekt. Ein rundherum gelungener Sonntagsanlass mit sehr gutem Essen und tollen Gesprächen. Mein erster Besuch in Bad Ragaz war somit ein voller Erfolg. Übrigens zu meinen persönlichen Favoriten gehörten neben den Desserts, die Ochsenbacke von Heiko Niederer aus dem Dolder Grand Zürich sowie die offene Raviolo mit Langoustine, Zuchetti und dreierlei Zitrone von Rico Zandonella.

 

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?