32   179
50   366
65   535
51   578
83   720
73   558
67   548
71   685
74   696
95   677
100   555
77   660
58   578
71   691
90   680
66   596
49   732
80   609
55   650
58   577
65   663
56   618
60   537
50   547
73   534
69   639
73   603
60   473
65   536
74   558
307   674
56   611
64   642
57   623
60   585
60   688
59   618
71   594
68   553
83   584

Mode Suisse 16

 

Die Nummer 1 Fashion Show der Schweiz fand letztes Wochenende wieder statt und zwar die Mode Suisse Edition 16. Bereits am Nachmittag konnten wir bei der Media Preview die Meisterwerke der Schweizer Modeschöpfer begutachten, bevor es abends dann hiess: It’s Showtime!

 

Mode Suisse 16

 

Doch vor der Show blieb noch Zeit für einen kleinen Apéro in der mega coolen Location. Übrigens war die Mode Suisse 16 zugleich die allererste Mode Suisse unter freiem Himmel.

 

In den Räumlichkeiten der Allgemeinen Berufsschule Zürich (ABZ), fand bereits zum 16. Mal die Mode Suisse statt, bei welcher auserwählte Schweizer Modedesigner ihre Kollektionen vorstellten. Anhand des konstant ajustierten Konzeptes der Veranstaltungsreihe begeisterten Labels wie After Work Studio, Amorphose, Forbidden Denimeries oder Julia Heuer erneut. Auf dem Laufsteg zu sehen waren Kollektionen von After Work Studio (Basel), Amorphose (Lugano), Forbidden Denimeries (Genf), Jacqueline Loekito (Basel), Julia Heuer (Stuttgart), Mourjjan (Zurich, Beirut, Mykonos), Nina Yuun (Basel, Seoul) sowie den Studierenden der HEAD – Genève und des Institut Mode-Design HGK FHNW. Ein weiteres Show-Highlight bot die Capsule Collection von MADE VISIBLE®, erstellt vom jungen Designkollektiv ArchivesTM (Tiffanie Bellenot, Justin Person, Victor Prieux aus Genf): MADE VISIBLE® x ArchivesTM. Die drei talentierten Alumni der HEAD – Genève arbeiteten dafür mit Textilherstellern wie Schoeller und Rotofil zusammen. Die selbstbewusste Capsule Collection soll den Trend für modische Sichtbarkeit im Strassenverkehr weiter befeuern.

 

 

 

 

Folge:
Teilen:

Anzeige

 

Ipanema Flipflops

 

Nach wochenlangem Regenwetter ist der Sommer nun endlich da. Bei Temperaturen über 35 C° gibt es für mich jedenfalls kein passenderes Schuhwerk als meine geliebten Flipflops von Ipanema. Viele verschiedene Designs passen zu meinen liebsten Looks. Die trendige Marke, hat sich dieses Jahr zudem mit Anitta eine absolute Trendsetterin mit ins Boot geholt. Hab ihr übrigens gewusst, dass die Marke IPANEMA nach dem berühmten brasilianischen Strand in Rio benannt ist? Es ist der Ort, an dem sich die Cariocas, die Einwohner von Rio de Janeiro, erholen können.

 

 

Zu meinen verspielteren Looks trage ich gerne verspielte Flipsflop-Sandalen von Ipanema wie dieses wunderschöne Modell in Rosegold. Im Gegensatz zu anderen Flipflops, können die Ipanema’s auch im Alltag wie Sandalen getragen werden. Das angenehme Material aus Kunststoff ist perfekt für die heissen Tage und bei Feierabend geht es damit direkt an oder besser gesagt in den See.

 

 

Ihr mögt es glamourös? Dann werdet ihr diese Flipflops lieben. Denn die Kristalle funkeln mit dem Wasser am Strand genauso um die Wette, wie mit dem heissen Asphalt in der Stadt. Das Fussbett und die Zehentrenner sind aus angenehmen Material gefertigt, sodass ihr zudem auch keine Angst vor Blasen und Co. haben braucht. Ich selbst habe eher empfindliche Füsse und bin schon im vergangenen Jahr mit meinen Ipanemas durch halb Kroatien gelaufen.

 

 

Immernoch super im Trend sind sodann die bequemen und stylishen Slides. Auch Ipanema hält hier coole Modelle bereit, welche sich als tägliche Begleiter oder als Schuhwerk für die Badeanstalt anbieten. Besonders gut gefällt mir dieses schlichte Modell in schwarz, da es sich mit vielen Looks gut kombinieren lässt.

 

 

Natürlich habe ich noch weitere tolle Modelle für euch auf Lager und freue mich schon riesig meine coolen Sommerlooks mit ihnen aufzupeppen. Seid gespannt.

 

 

Noch mehr Inspo, insbesondere auch mit Anitta findet ihr natürlich auch bei Ipanema Schweiz. Dort könnt ihr viele tolle Modelle entdecken.

 

Ipanema Flipflops

 

Im Sommer gibt es für mich neben barfuss durch die Wiese zu laufen nur eine Option, die bequemen Flipflops und Sandalen von Ipanema.

Folge:
Teilen:

Sponsored

 

Ananas Shirt

 

Alternativen für klassisches Leder von Tieren gibt es mittlerweile viele – aber nicht alle sind viel besser für die Umwelt. Diese Woche habe ich aber in den News von nau.ch einen spannenden Artikel entdeckt. Bei H&M gibt es nämlich in der neuen «Conscious Exclusive» Kollektion erstmals eine Jacke aus Ananasleder.

 

Die Trendfrucht Ananas

 

Vorab und insbesondere durch Social Media wie Instagram, Pinterest & Co. wurde die Ananas in den vergangenen Jahren – besonders während den Sommermonaten – zur absoluten Kultfrucht. Dieser Hype hat natürlich auch mich nicht kalt gelassen, so bin ich stolze Besitzerin einer goldenen Ananasdose, einer Ananaskerze von H&M und trage Shirts, Jumpsuits und Kleider mit Ananasprint. Aber diese News waren auch für mich völlig neu.

 

Vegane Mode auf dem Vormarsch

 

Aus gutem Grund steigt Nachfrage nach veganer und nachhaltiger Mode immer weiter an. Auch grosse Modehäuser wie nun eben H&M beginnen auf die Nachfrage der Konsumenten zu reagieren. Zum Trend gehört insbesondere auch die Verwendung von veganen Materialien. Piñatex® heisst der neuartige Werkstoff. Good News also für alle – nicht nur für Veganer. Denn Piñatex® ist ein vielseitiges natürliches Textilmaterial, das sich als Alternative zu klassischem Leder sowohl für Fashion bis hin zur Einrichtung für die Anfertigung von Produkten eignet.

 

Herstellung von Ananasleder

 

Das beste daran ist, das der Rohstoff des Ananasleders ein Nebenprodukt der Ananasernte ist. Es werden nämlich die Blätter, welche ansonsten als Abfall anfallen würden dazu verwendet – gerade deshalb tolle News und ein weiterer Fortschritt in Sachen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Die Verwendung von Ananasblattfasern als ein landwirtschaftliches Abfallprodukt, bietet so die Möglichkeit, eine skalierbare kommerzielle Industrie für die Entwicklung landwirtschaftlicher Gemeinschaften mit minimalen Umweltauswirkungen aufzubauen.

 

Hergestellt wird das Leder also aus den Ananasblattfasern, dazu werden die langen Fasern mit dem Prozess der sog. “Decortication” gewonnen, der auf der jeweiligen Ananas-Plantage durchgeführt wird.  Nachdem die Ananas-Blätter von Fasern befreit wurden, kann die verbleibende Biomasse als nährstoffreicher Naturdünger oder Biokraftstoff verwendet werden, somit wird nichts verschwendet. Die Fasern werden dann entschleimt und durchlaufen einen industriellen Prozess, um ein Vlies zu bilden, das die Basis von Piñatex® bildet.  Ein weiteres einzigartiges Verfahren verleiht dem Stoff sodann seine lederartige Erscheinung, dadurch entsteht ein weiches, flexibles und zugleich sehr strapazierfähiges Textilmaterial.

 

H&M «Conscious Exclusive» Kollektion

 

Die Jacke aus Ananasleder ist nicht das einzige stylishe Teil aus der «Conscious Exclusive» Kollektion bei welcher Ananasleder eingesetzt wurde. Das silberne Ananasleder gibt es auch als Stiefel und als Tasche. H&M experimentiert aber noch mit weiteren neuen Textilrohstoffen, so sind in der Kollektion auch Kleider aus Orangenseide zu finden. Orangenseide entsteht aus Überresten der Orangensaftproduktion.

 

Warum vegane Mode

 

Bereits am Anfang meiner Bloggerzeit kam ich in Kontakt mit veganer Mode, als ich damals 2017 zum ersten Mal an die Fashion Week in Berlin gereist bin, habe ich an der Modemesse für grüne Mode bereits viele spannende Produkte kennengelernt und habe mich mit News aus der Fashion-Branche versorgt. So sah ich dort z.B. zum ersten Mal Taschen aus Kork. Es gibt soviele tolle Möglichkeiten, Werkstoffe zu verwenden, welche die Umwelt massiv weniger belasten und ganz ohne Tierleid auskommen. Ich freue mich daher ausserordentlich, dass nun auch Fashionriesen wie H&M bei dieser Fashion Revolution mit von der Partie sind.

 

Übrigens nau.ch ist das neue und innovative Schweizer Newsportal, dessen Inhalte über eine Website, Bildschirme in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Tankstellen und in Fitnesscentern sowie über eine Mobile App verbreitet werden. Genau in dieser App habe ich vom Ananasleder erfahren.

 

 

 

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

spring look

 

Die ersten Sonnenstrahlen in den letzten Tagen wecken bereits Frühlingsgefühle, ich jedenfalls kann die kommenden wärmeren Jahreszeiten kaum abwarten. Auch wenn ich mich in den Bergen gerne im Schnee vergnügen, geniesse ich im Alltag dennoch wärmere Temperaturen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich mir bei Fashiondrug.com einen tollen Look aussuchen durfte. Sie haben einfach so stylishe Fashionpieces und wahnsinnig schöne Handtaschen sowie weitere Accessoires.

 

Für die kommende Übergangszeit habe ich mich für den stylishen rosa Mantel entschieden. Er ist perfekt um sich bei kühlen Winden einzukuscheln und verbreitet trotzdem Spring Vibes. Der Make Me Blush Wasserfallmantel fällt einfach wunderschön und wurde sogar in der ELLE gefeatured. Kombinieren lässt er sich sowohl zum sexy Kleidchen als auch zu Jeans und Pulli.

 

Verliebt habe ich mich auch in das Fashiondrug Lacey Midi Dress in weiss. Es ist wunderschön verarbeitet in Spitze und das perfekte Kleidchen für einen Afterworkdrink im Frühling oder ein Day Date. Spitze geht bekannterweise nie aus der Mode und wirkt immer gleich sehr sophisticated. Mit seinem figurbetonten Schnitt ist es zudem nicht etwa altbacken sondern super sexy. Am besten lässt es sich mit Sandalen, Pumps oder Heels kombinieren.

 

Ihr seid auf der Suche nach einer stylishen und qualitativ hochwertigen Tasche? Aber wollt dafür nicht euren ganzen Monatslohn ausgeben? Dann schaut euch unbedingt die wunderschönen Taschen von Fashiondrug.com einmal genauer an. Ich habe mir die Snake Bag in Wildleder in der Farbe Taupe ausgesucht. Die Tasche ist sehr hochwertig verarbeitet und es handelt sich dabei auch um echtes Leder. Sie ist mittlerweile zu meinem täglichen Begleiter geworden und ich habe schon viele Komplimente dafür erhalten. Ihr werded die Tasche auch bestimmt noch auf einigen Instagramfotos zu sehen bekommen.

 

Da es euch sicherlich auch interessiert wie es funktioniert mit Lieferung und Co. hier noch meine Erfahrung. Nach der Bestellung erhaltet ihr die Ware innert wenigen Tagen geliefert. Auch mit dem Zoll hatte ich als Schweizerin keine Probleme und es kam zu keinen Verzögerungen. Zudem ist das Paket sehr schön gepackt und die Teile kommen alle in einem Textilbeutel. Ich kann euch Fashiondrug auch daher empfehlen.

 

Nun zum Abschluss noch eine Frage an euch: Wie gefällt euch der Look?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

spring look

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

Lookbook Columbia Skilook

 

Der Winter steht in voller Blüte. In den Bergen herrscht momentan traumhaftes Wintersportwetter und nächste Woche beginnen bei uns die Wintersportferien. Höchste Zeit also um euch meinen stylishen Wintersportlook zu präsentieren. Ich durfte mir nämlich bei Columbia eine tolle Ski- bzw. Schlittelkombi aussuchen, dazu passen auch meine neuen Winterschuhe von Sorel perfekt.

 

Die Columbia Sportswear POWDER KEG™ II ist eine Daunenjacke mit Hightech-Thermoisolierung und Gänsedaunen. Die Daunenjacke ist wasserdicht und atmungsaktiv, sie gibt angenehm warm, wobei der Wärmeaustausch dafür sorgt, dass es nicht zu warm wird in der Jacke. Weiter verfügt sie über ein Unterarmbelüftungssystem sowie eine abnehmbare, helmkompatible Sturmkapuze, die verstellbar ist. Die Jacke hat eine tolle Passform und ist sehr angenehm zu tragen. Sowohl beim Schlitteln als auch beim Skifahren hatte ich jeweils schön warm, habe aber im Gegensatz zu meinen Begleitern nicht geschwitzt. Ich bin mehr als begeistert von dieser Jacke. Auch das Design gefällt mir sehr gut. Übrigens sind auch die Nähte durch Omni-Tech™ vollständig versiegelt. Sehr praktisch ist zudem die Skipasstasche am linken Arm, so kann man einfach bei den Skiliften vorbeigehen.

 

Meine schwarze Skihose ist ebenfalls von Columbia Sportswear und heisst SNOW RIVAL™. Die Thermotechnologie hält selbst bei kältesten Bedingungen angenehm warm, während das wasserdichte, atmungsaktive Material trocken hält. Dank dem 4-Wege Komfortstretch kann man sich mit der Hose frei bewegen, sie engt die Bewegungsfreiheit nicht ein. Die Hose ist wirklich sehr angehm zu tragen und hält wunderbar warm. Dabei ist sie nicht zu stark gepolstert und sieht super stylish aus.

 

Zum Schlitteln benötigte ich neben einem warmen Winterensemble natürlich auch die passenden Schuhe, fündig wurde ich wie schon oftmals zuvor bei Sorel. Seit mehreren Wintersaisons trage ich eigentlich fast ausschliesslich Schuhe von Sorel und bin schlichtweg begeistert. Dieses Mal habe ich mir wieder ein mega stylishes Paar ausgesucht und zwar das Modell Whitney Short Lace. Das Futter dieses Schuh’s ist ein Traum, ich hatte selten ein so weiches Fell in einem Schuh. Er läuft sich auch super schnell ein. Zuerst hatte ich gedacht, der Schuh sei etwas zu klein, dies ist allerdings dem fluffigen Futter geschuldet. Nach 1 – 2 Stunden hatte der Schuh bereits die richtige Passform erreicht. Ich hatte während meinen Ausflügen in den Schnee niemals kalte Füsse und sie blieben auch schön trocken. Die Whitney Short Lace sind also die perfekten Begleiter für einen Ausflug in den Schnee.

 

Zu guter Letzt trug ich meinen dunkelgrauen Sportrolli von Falke. Falls ihr es noch nicht gewusst habt, ihr findet bei Falke viele tolle Sportfunktionskleider wie z.B. auch Running-Sachen. Einige werde ich euch ebenfalls bald genauer vorstellen. Dieser Rollkragenpulli allerdings hat sich als Skipulli bewährt, denn unter der warmen Columbia Jacke benötige ich nicht noch einen dicken Wollpulli. Zudem mag ich keine Schal’s und deshalb ist ein Rollkragenpulli genau das richtige. Der Wärmeaustausch funktioniert zudem super, man schwitzt und friert nicht.

 

Wie gefällt euch denn mein Schneesportlook?

Lookbook Columbia Skilook

 

 

Lookbook Columbia Skilook

 

 

Lookbook Columbia Skilook

 

 

Lookbook Columbia Skilook

 

 

Lookbook Columbia Skilook

Folge:
Teilen:

Anzeige

 

Hunkemöller Valentines

There is only one happiness in this life, to love and be loved

 – Georg Sand

 

In zwei Wochen ist schon Valentinstag, höchste Zeit sich Gedanken darüber zu machen, was man der Liebsten schenken kann oder mit was man den Liebsten überraschen könnte. Heute möchte ich euch daher Inspiration zum Tag der Liebe geben und euch die Valentines Kollektion von Hunkemöller etwas näher zu bringen. Egal ob ihr noch auf der Suche nach einem Geschenk für eure Liebste oder euren Liebsten überraschen möchtet, die Kollektion passt perfekt zum grossen Tag der Liebe.

 

Hunkemöller Valentines Kollektion

 

Ihr habt euch bestimmt auch schon Gedanken darüber gemacht, was ihr am Valentinstag mit eurer Liebsten unternehmen sollt. Ich persönlich feiere den Valentinstag immer gerne – mir gefällt die Tradition und ich ich freue mich jedes Mal darauf diesen Abend ganz bewusst zu erleben. Ein schönes Dinner, eine kleine Aufmerksamkeit und etwas Zeit zu Zweit zu geniessen, was gibt es Schöneres? Nebst Blumen und Pralinen steht als Geschenk für die Damen jeweils auch Unterwäsche hoch im Kurs. Falls ihr also ein Mann seit und noch ein tolles Geschenk sucht, solltet ihr euch die Valentines Kollektion von Hunkemöller etwas genauer anschauen. Da hat es bestimmt auch für eure Liebste eine Geschenkidee dabei. Dann noch einen Tisch in Ihrem Lieblingsrestaurant reservieren und sie fühlt sich wie auf Wolke 7.

 

Valentines Hunkemöller BH

 

Valentinstag ist der Tag der Liebe, die Farbe der Liebe ist Rot. Denn Rot steht für die Liebe wie keine andere Farbe. Daher ist eine kleine Aufmerksamkeit in Rot bestimmt die richtige Wahl. Der Klassiker hierbei sind natürlich die roten Rosen. Faszinierend hierbei ist auch die Symbolik, welche man kennen sollte. So bedeuten drei rote Rosen nämlich “ich liebe dich” – für jedes Wort eine Rose. Ein Dutzend rote Rosen, also 12 Rosen, hingegen stehen bereits für die unendliche Liebe in der Sprache der Blumen.  Rote Dessous ihrerseits galten bereits bei den alten Römern als Glücksbringer. Glück und happy Valentines sozusagen.

 

 

Natürlich können wir Frauen uns auch ganz einfach selbst beschenken und so auch dem Partner eine Freude bereiten. Wie könnten wir uns besser fühlen an der Valentinstagsdatenight als in sexy Unterwäsche? Daher dürfen wir uns auch gerne im Vorfeld etwas gutes tun. Wie bereits erwähnt gilt rote Unterwäsche als Glücksbringer, ich habe mich deshalb für einen BH aus der Valentines Kollektion entschieden. Dazu gibt es auch passende Höschen sowie einen BH ohne Push-up. Positiv aufgefallen ist mir neben dem schönen und liebevoll verpackten Versandpaket die tolle Verarbeitung dieses BH’s von Hunkemöller. Der BH ist sehr angenehm zu tragen und die Träger lassen sich wunderbar anpassen, was gerade bei BH’s in meiner Grösse nicht immer der Fall ist. Dieser hier sitzt aber gleich wie angegossen.

 

 

Die Cups formen ein sehr schönes Dekolleté und der Push-up wirkt sehr natürlich. Die rote Spitze an sich gefällt mir besonders gut. Am wichtigsten ist mir aber wie bereits erwähnt der gute Sitz. Ich kann es kaum erwarten den Valentines BH an meinem Valentinesdate zu tragen. Nun wünsche ich natürlich allen verliebten und Pärchen einen wunderschönen Valentinstag und den Single Ladies sei gesagt, dass ihr kein Date braucht um euch schöne Wäsche zu kaufen.

 

Valentines

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

 

Der Winter ist da  – auch bei uns im Flachland ist am Wochenende Schnee gefallen. Höchste Zeit also euch meinen Nr. 1 Winterlook der Saison etwas näher zu bringen. Dieser ist nämlich nicht nur stylish, sondern hält auch bei Minustemperaturen schön warm.

 

Vorab ist die richtige Schuhwahl im Winter wichtig, die Schuhe müssen nämlich nicht nur gut aussehen. Die perfekten Winterschuhe geben Halt – auch auf Glatteis -, halten trocken und kuschlig warm. Fündig wurde ich dieses Jahr bei der Traditionsmarke Amman Shoes. Entschieden habe ich mich für das stylishe alpinchic Modell Town in Gold. Die Schuhe haben sich sogar bei -11 in Zermatt bewährt und sind qualitativ sehr hochwertig.

 

Passend dazu trage ich bei diesen Temperaturen meine warme Winterjacke von KJUS – eine Brand die ich euch wärmstens empfehlen kann. Neben stylishen Skioutfits findet ihr bei KJUS auch eine stylishe Lifestylekollektion in gewohnt hochstehender Qualität. Ich habe mir das Modell Serletta in Schwarz ausgesucht – eine wunderbare Daunenjacke, die dank einer speziellen Gewebeveredelung auch Schmutz und Wasser einfach abperlen lässt. Auch als wir vom Schnee überrascht wurden hielt sie mich schön warm.

 

Im Winter trage ich zudem auch gerne oversize Pullover – sowie meinen neuen Lieblingspullover von Wrangler. Dieser Pulli passt einfach immer. Dazu trage ich schlichte schwarze Jeanshosen von Levis und meine Lieblingsmütze von Tally Weijl.

 

 

 

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

 

Der Herbst ist noch in vollem Gange und auch der Winter steht schon vor der Tür. Heute möchte ich euch in meinem Lookbook meine Lieblingsherbst- und Winterlooks mit Denim etwas näher vorstellen. Egal ob Jeanshose, Jeansjacke oder Pullis und Shirts bei meinen Lieblingslooks ist alles dabei.

 

 

Wie ihr wisst war ich vor Kurzem in München – allerdings nicht ohne mein Lieblingsoutfit von Lee. Das Oversize Shirt in Lila passt wunderbar zur warm gefütterten Felljeansjacke. Die Felljeansjacke von Lee gehört wirklich in jeden gut sortierten Kleiderschrank und lässt sich einfach wunderbar mit unterschiedlichen Looks kombinieren. Denimlover wie ich müssen somit auch an kühlen Tagen nicht auf eine Jeansjacke verzichten. Der Klassiker schlechthin ist natürlich die schwarze Jeanshose von Lee. Dabei ist es wichtig, dass ihr euch eine gut sitzende Passform aussucht und auch die Länge auf eure Körpergrösse abgestimmt ist. Dann habt ihr eine Jeans für jeden Anlass und Style immer bereit.

 

Bunte Farben sind auch in dieser Season wieder angesagt. Auf Instagram und Co. ist euch sicherlich auch schon der Trendpulli Nr. 1 aufgefallen – der Rainbow Pulli. Meinen Regenbogen-Rolli habe ich bei Wrangler Jeans entdeckt und schon viele Komplimente bekommen. Besonders schön ist auch der Tragekomfort, der Pulli ist sehr hochwertig verarbeitet und angenehm zu tragen. Und was kombiniert Frau am Besten zu einem Rainbow-Pulli? Genau eine schöne blaue Jeans – auch meine Jeans ist von Wrangler und einfach wunderschön.
Dazu kombiniere ich wieder eine warme Jeansjacke von Lee – diesmal in schwarz. Die Fashionpieces lassen sich auch wunderbar untereinander kombinieren.

Folge:
 
Teilen:

Werbung

 

Lookbook Outfit FashionblogLookbook Outfit Fashionblog

 

Fashion makes me happy – und euch? Mein heutiger Look ist eines meiner Lieblingsherbstoutfits. Die Farbe Rot ist ein Klassiker – hier habe ich sie lediglich durch Schuhe und Accesoires zum Hauptdarsteller erklärt.

 

Kuschlige Wollpullover sind ja schliesslich die Herbst-/Winterbasics Nr. 1 – dieser hier in schwarz ist von NA-KD Fashion und passt fast zu allen Sachen in meinem Kleiderschrank. Genau solche Basics liebe ich. Ebenso die Jeans – welche schon lange zu meinen Favorites gehören. Die Bakerboy Mütze und die Belt-Tasche hingegen sind die Trendteile die solche Basics zu einem Look machen.

 

Absolute Statement-Pieces sind hingegen die wunderschönen Sling-Pumps von Guess, welche ich bei Ochsner Shoes entdeckt habe. Sie machen jeden Look zu etwas ganz besonderem.

 

Lookbook Outfit Fashionblog

 

Lookbook Outfit Fashionblog

 

Lookbook Outfit Fashionblog

 

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

fall look animal print and yellow

 

Hurra Hurra der Herbst ist da, ich bin ja eigentlich wirklich ein Fan des Sommers – aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Insbesondere das bunte Laubwerk in den Bäumen ist einfach nur wunderschön. Aber nicht nur die Blätter dürfen in diesem Herbst in Gelb leuchten – die Farbe gehört auch zu den absoluten Trendfarben für die Herbstseason 2018. Ihr mögt Gelb aber wisst nicht wie ihr die Farbe kombinieren sollt?

 

Gelb lässt sich wunderbar mit Basicfarben und Stoffen wie Schwarz, Weiss, Braun bzw. Jeans, Cord, etc. kombinieren. Zum Hingucker wird die Farbe in Kombination mit auffälligen Mustern. Ganz besonders schön wirken Animal Prints – wenn ihr nicht gerade einen ganzen Animal Print Mantel tragen mögt – habe ich in diesen wunderschönen Ballerinas von Day Shoes eine tolle Alternative entdeckt. Mit diesen Ballerinas wird jeder Look ganz easy aufgepeppt und dies auf eine elegante und alltagstaugliche Art und Weise.

 

 

Die Ballerinas von Day Shoes sind aus superweichem Leder gefertigt und wurden in Italien wunderschön verarbeitet. Schon beim ersten Tragen sind sie super bequem. Die stylischen neuen Herbstmodelle sind also nicht nur schön, sondern auch bequem – fast wie ohne Schuh.

 

 

Modemutige kombinieren die Animal Print Ballerinas auch gerne im Mustermix. Ansonsten fungieren die Schuhe ganz klar als Eyecatcher für viele Looks. Solltet ihr Ausschau nach klassischen Ballerinas halten, werdet ihr bei Day Shoes sicherlich fündig – die Ballerinas sind in unzähligen Farben und aus verschiedenen Materialien gefertigt erhältlich.

 

P.S. ich trage die Ballerinas auch gerne zur schlichten Jeans-Kombi.

 

 

 

Folge:
Teilen:

Enthält Werbung

 

Safari Look Fashion

 

Manchmal passieren die Zufälle die einfach zu passend sind – so geschehen als ich mit meinem Kollegen mal wieder auf Foto-Tour war. Da stand er nämlich dieser mega coole Offroader-Truck. Mit meinem Safari-Wildhüter-Outfit und fake Schlangenledertasche also die perfekte Shootinglocation.

 

Nun aber zu meinem Look. Das Deux-Piece mit Jacke und Rock in beige hat wunderschöne Knöpfe in Schildplatt-Optik, beides ist von NA-KD.com. Dazu trage ich ein Croptop von H&M in weiss. Die Tasche ist übrigens von Bonprix und die Schuhe von Hugo Boss.

 

Weshalb Safari-Look? Mich erinnert diese Kombo sehr an das typische Wildhüteroutfit – wie man es aus Filmen kennt. Die Farbe ist doch wirklich identisch oder nicht? Die Auswahl der Schlangenlederoptik-Tasche war übrigens reiner Zufall. Erst als wir den tollen Offroader entdeckt hatten, war das Bild komplett.

 

Bald geht es für mich zwar nicht in die Wildnis aber in die Wüste und zwar nach Marokko. Ich freue mich riesig. Denn ich wollte bereits im Frühjahr dorthin reisen, konnte jedoch keinen Partner-in-Crime finden der Zeit und Budget hatte. Daher habe ich meine Pläne auf später verschoben. Was allerdings genau dahinter steckt erfahrt ihr ab Donnerstag auf meinem Instagram-Channel. Also falls ihr mich gerne auf meiner Reise begleiten möchtet folgt mir auf jeden Fall auf Instagram und ich nehme euch mit in 1000-und-eine-Nacht.

 

Wie gefällt euch dieser Look?

 

 

Safari Look Fashion

 

 

 

Safari Look Fashion

 

 

 

Safari Look Fashion

 

 

 

 

 

 

 

 

Folge:
Teilen:

Etwas suchen?