Enthält Werbung

 

 

 

Sich eine Auszeit zu nehmen vom stressigen Alltag ist essentiell. Ich geniesse es meine Auszeit jeweils mit etwas Pflege zu verbinden. Manchmal fehlt aber auch die Zeit für ein ausgiebiges Beautyprogramm, die neuen Gesichtsmasken und Skin Care Produkte, welche ich testen durfte bieten aber auch hier eine Lösung.

 

 

Getestet habe ich Gesichtsmasken verschiedener Brands wie Shiseido, Glamglow, Yves Rocher, Sephora, Zoe und I am – während den letzten Wochen habe ich alle persönlich getestet und möchte euch heute mehr zu den einzelnen Produkten berichten.

 

Glamglow – Instamud 60-Second Pore-Refining Treatment

 

Glamglow Instamud

 

Beginnen wir mit der schnellsten Maske im Test der Instamud 60-Second Pore-Refining Treatment von Glamglow. Für diese Maske reicht eine freie Minute. Es ist eine Bubble-Mask nach dem Auftragen entwickeln sich die Bläschen. Die Maske lässt sich leicht auftragen und hinterlässt die Haut super weich – nicht ausgetrocknet. Ein super Pflege-Quickie für Zwischendurch.

 

Glamglow – Waterburst Hydrated Glow Moisturizer

 

glamglow mud

 

Zwar keine Maske aber auch von Glamglow ist der Waterburst Hydrated Glow Moisturizer – gerade nach dem 60-Second Pore-Refining Treatment bietet sie die perfekte Pflege on the Go. Nach dieser Kombination fühlt sich die Haut gereinigt, gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt an. Der Waterburst Hydrated Glow Moisturizer ist eine ultraleichte Creme auf Wasserbasis, die sofort Feuchtigkeit spendet und deren Wirkung bis zu 72 Stunden anhält – viel Pflege in wenig Zeit. Dazu enthält sie einen dreifachen Hyaluronsäure-Komplex, Wasser von der Vulkaninsel Jeju und einen TEAOXI® Blue Nymph Lily Extrac. Den Moisturizer morgens und abends anwenden.

 

Shiseido – WASO Purifying Peel Off Mask

 

WASO Purifying Peel Off Mask

 

Jahrelang habe ich keine Peel-Off Masken mehr verwendet, warum? Die meisten hinterliessen kaum einen Effekt, klebten dafür aber umso mehr an der Haut. Als ich die neue WASO Purifying Peel Off Mask von Shiseido zum Testen erhalten hatte, wagte ich mich zum ersten Mal wieder an eine Maske dieser Art. Und dies bereue ich nicht. Es ist die erste Peel-Off Maske, welche sich leicht anwenden und rückstandslos abziehen lässt. Sie wirkt Unregelmässigkeiten im Hautton, wie Pickeln oder Mitessern entgegen, indem sie Sebum und abgestorbene Hautschüppchen entfernt und ist dabei frei von Mineralölen. Dafür enthält sie Extrakt des roten Sesamblattes, der eine reine strahlend schöne Haut fördert.

 

Die Maske gleichmässig auf das vorgereinigte Gesicht auftragen und trocknen lassen. Anschliessend lässt sie sich ganz leicht abziehen. Ihr könnt sie z.B. auch nur auf euren Problemzonen wie Nase oder Kinn lokal anwenden.

 

Shiseido – WASO Beauty Sleeping Mask

 

WASO Beauty Sleeping Mask SHISEIDO

 

Schön über Nacht? So lautet das Konzept der neuen WASO Beauty Sleeping Mask von Shiseido. Die feuchtigkeitsspendende Gel-Maske basiert auf der Yuzu-Zitrusfrucht, der Extrakt aus Yuzu-Samen fördert die Produktion von Hyaluronsäure, damit die Haut Feuchtigkeit besser speichern kann. Auch nach einer kurzen Nacht sieht die Haut frisch und erholt aus. Zudem eine Kombination ausgewählter Inhaltsstoffe Hautunreinheiten und vergrösserten Poren entgegen. In der Gel-Maske sind kleine Kapseln enthalten, sie schmelzen beim Auftragen und spenden während der Nacht Feuchtigkeit. Der Duft der Maske ist auch sehr angenehm. Ich liebe das Gefühl, welches die Maske am Morgen auf der Haut hinterlässt.

 

ORIGINS – Charcoal Honey Mask

 

ORIGINS Charcoal Honey Mask

 

Die erste Maske welche ich von Origins getestet habe, hat mich direkt zum grossen Fan gemacht. Die Charcoal Honey Mask von Origins enthält Aktivkohle und Honig. Sie hat eine wunderbar, luxuriöse Textur und lässt sich so sehr gut auftragen. Auch das Gefühl auf der Haut während der Anwendung ist sehr angenehm. Die Maske klärt, reinigt porentief und zieht Toxine aus der Haut und pflegt die Haut zugleich intensiv. Dadurch spannt die Haut nicht nach der Anwendung – im Gegenteil sie fühlt sich gepflegt an. Der Duft der Maske ergibt sich aus einer Mischung aus 100% natürliche ätherische Öle von Nelke, Rosmarin und grüner Minze. Die Maske ist auch sehr ergiebig. Eine klare Kaufempfehlung.

 

AHAVA – Mineral Mud Mask

 

ahava mineral mud

 

Ebenfalls zum ersten Mal getestet habe ich eine Maske von AHAVA. Die Mineral Mud beinhaltet  mineralienreichen, natürlich klärenden Schlamm aus dem Toten Meer. Sie eignet sich meiner Meinung nach insbesondere für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut. Nicht empfehlen würde ich sie bei sehr empfindlicher Haut. Ich selbst habe keine sehr empfindliche Haut – hatte aber das Gefühl, dass die Maske wirklich sehr intensiv wirkt. Die Maske reinigt die Haut nämlich sehr intensiv. Anschliessend nutze ich zur Beruhigung gerne eine Feuchtigkeitscreme oder Maske.

 

Yves Rocher – Gesichtsmasken & Peeling

 

Yves Rocher Masken

 

Getestet habe ich auch Masken und ein Peeling von Yves Rocher. Dort findet ihr die Masken in 30ml Tuben, diese reichen für 2-4 Anwendungen und lassen sich nach dem Gebrauch verschliessen. Eine tolle Idee auch für die Multi-Masking Fans unter euch – dann könnt ihr nämlich die Anwendung auf die jeweiligen Bedürfnisse eines bestimmten Gesichtsbereichs leicht abstimmen.

 

 

Die Masken haben ganz unterschiedliche Texturen wie ihr sehen könnt. Die Radiance Mask ist durchsichtig und gedacht als Energie-Kick für einen fahlen Teint. Die belebenden Eigenschaften von Sanddorn wirken hier auf die Haut und lassen sie strahlen.  Die Renergize Feuchtigkeitsmaske spendet die Feuchtigkeit mit Agavensaft und regeneriert die Haut intensiv. Die reinigende Maske mattiert die Haut schön und ist wirklich zu empfehlen für unreine und eher fettige Haut. Nun zu einem meiner ersten Beautyprodukte – das sanfte Peeling mit Aprikosenkerne, war nämlich eines meiner ersten Peelings, welches ich mir damals als Teenie bei Yves Rocher geholt hatte. Mittlerweile wurde die Formel etwas überabeitet – ich mag es immer noch.

 

ZOÉ Expert – Tuchmasken

 

Zoe Gesichtsmaske

 

Ihr mögt es unkompliziert? Dann werden euch bestimmt die neuen Masken von ZOÉ Expert gefallen. Die Clarifying Black Mask von ZOÉ enthält Aktivkohlepartikel und ist daher für unreine Haut geeignet. Sie klärt die Haut und reinigt sie. Die Maske ist leicht kühl beim Auftragen, sie hält allerdings sehr gut und passt sich leicht der Gesichtsform an. Dies gilt auch für die ZOÉ Expert Hydra Mask. Sie enthält Algenextrakt und Hyaluronsäure. Gerade im Winter trocknet die Haut gerne aus – da kommt die feuchtigkeitsspendende Bio-Cellulose Maske gerade richtig.

 

I am Masken

 

I Am Gesichtsmasken

 

Super praktisch sind auch die neuen Gesichtsmasken von I am – wie ZOÉ eine Brand die ihr bei Migros findet. Ich durfte diese drei Varianten testen:

  • Purifying Mask, eine reinigende Maske für normale und Mischhaut. Sie ist sehr effektiv, bei empfindlicher Haut ist diese Maske eher weniger geeignet.
  • Instant Radiance, die perfekte Maske für einen glowy Teint. Diese Gel-Maske passt eigentlich immer – auch wenn es gerade nicht das grosse Pflegeprogramm sein soll. Ihr könnt sie für den besonderen Frische-Kick zuvor in den Kühlschrank legen.
  • Hydrating Mask, auch dies eine leichte Gel-Maske für eine strahlende Haut. Sie fühlt sich ebenfalls sehr angenehm an auf der Haut und wirkt sehr mild aber effektiv. Die Haut wird wunderbar mit Feuchtigkeit versorgt.

 

Sephora – Tuchmasken

 

Sephora Maske

 

Kennt ihr schon die Kombination aus Tuch- und Bubble-Maske? Ich habe sie für euch ausprobiert. Die Tuchmaske wie gewohnt auf das Gesicht legen und schon beginnt sie zu “arbeiten” – während der Anwendung spürt man die Bubbles wie bei einer gewöhnlichen Bubblemask. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut frisch an und sieht auch so aus. The Mud Mask von Sephora hingegen ist perfekt als Vorbereitung für ein Event, Clubbing und Co. Ich nutze sie nach der Gesichtsreinigung und bevor ich anfange mich zu Schminken. Die Maske mattiert die Haut und bereitet sie so auf das Make-up vor – I like it.

 

Ich hoffe ich konnte euch einige Inputs geben bei der Wahl eurer nächsten Gesichtsmaske 🙂

 

 

Folge:
Teilen:

5 Kommentare

    • Donnerstag, der 17. Januar 2019 / 20:37

      It’s amazing, especially the consistence is amazing

  1. Dienstag, der 15. Januar 2019 / 15:43

    Danke für die Vorstellungen!
    Ich selber nutze am Liebsten die Leave on Masken für die Nacht- schön unkompliziert :)!
    Liebe Grüße!

    • Donnerstag, der 17. Januar 2019 / 20:37

      Ja Leave-On Masken sind toll – aber das sind halt in der Regel pflegende. Reinigende Masken müssen ja dann jeweils schneller runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?