Zu Besuch im Weleda Erlebnisgarten und auf dem Calendulafeld

Vor Kurzem wurde ich von Weleda eingeladen um ihren wunderbaren Erlebnisgarten und die Calendulafelder kennen zu lernen. Was es alles zu entdecken gab, möchte ich euch heute erzählen.

 

 

Am ersten Tag erreichte ich gegen Abend unsere Residenz die Burg Staufeneck in Salach in der Nähe von Stuttgart. Nach einem Apéro auf der Terrasse ging es ins hauseigene Restaurant in welchem wir mit hauseigenen Spezialitäten verwöhnt wurden, wer meine Instastories verfolgt hat, mag sich sicherlich noch an die falsche Tomate erinnern.

 

 

Da wir am nächsten Morgen schon früh auf dem Calendulafeld zur Ernte erscheinen wollten, hiess es rechtzeitig schlafen zu gehen. Am Morgen erwartete mich diese wundervolle Aussicht von meinem Hotelzimmer aus.

 

 

Nach dem Frühstück machten wir uns sogleich auf den Weg um das Calendulafeld in seiner ganzen Schönheit zu betrachten. Wir ernteten gemeinsam Calendulablüten.

 

 

Die Calendula oder auch Ringelblume wird sowohl in der Naturkosmetik wie auch in der konventionellen Kosmetik, sowie in medizinischen Produkten genutzt. Anwendung findet sie insbesondere in der Haut- und Wundpflege. Denn die Calendula unterstützt die Haut in ihren Funktionen und umgibt sie mit einer schützenden Hülle. Sie ist auf Erhalt und Regeneration ausgerichtet, sagt Michael Straub.

 

 

Nach einiger Zeit auf dem Calendulafeld durften wir eine kleine Stärkung geniessen. Als Getränk gab es einen leckeren Birkendrink.

 

 

Danach führte uns der Weleda Pflanzenexperte Michael Straub durch den Heilpflanzengarten von Weleda. Die dort angebauten Heilpflanzen werden zum Grossteil für die Herstellung von Weledaprodukten genutzt. Für die Heilpflanze Hirschzungenfarn wurde ein Schattentunnel erstellt um optimale Wachstumsbedingungen, wie sie in einem Wald herrschen, zu schaffen. Auch die Enten fühlen sich wie viele Insekten wohl in der biologischen Umgebung. Eindrücklich zu betrachten war auch der Wurzelkasten, denn unter der Erde entfaltet sich die gesamte Grösse einer Pflanze. Im Gewächshaus zuhause fühlt sich hingegen die Passionsblume. Im biologisch-dynamischem Anbau wachsen im Heilpflanzengarten etwa 250 Pflanzenarten, rund 140 Pflanzen werden für Weledaprodukte benutzt, die restlichen dienen dem Erhalt des des natürlichen Gleichgewichts.

 

 

Mit unseren geernteten Calendulablüten gönnten wir uns anschliessend ein wunderbares Pflegefussbad. Bevor wir das leckere Mittagessen im Erlebniszentrum geniessen durften.

 

 

Am Nachmittag hielt Weleda Experte Torsten Arncken einen interessanten und lehrreichen Vortrag zur anthroposophischen Pflanzenbetrachtung. Bei dieser geht es darum sich durch genaue und reine Sinneswahrnehmung so intensiv mit der Pflanze zu verbinden, dass sich daraus deren Zusammenhang zum Menschen und somit ihre spezifische Wirkung ablesen und verstehen lässt. Das methodische Vorgehen beginnt dabei damit sich die Pflanze genau anzuschauen, ihr Wachstum, ihren Duft, ihren Geschmack und den Zusammenhang mit der Umgebung, sagt Torsten Arncken. Auch wir durften die Calendula ganz genau beobachten vom Samen bis zur ausgewachsenen Pflanze.

 

 

Anschliessend erfahren wir aus erster Hand von Christian Birringer, dem Leiter der Tinkurenverarbeitung, wie eine Tinkturherstellung von statten geht. Aus frischen sowie getrockneten Pflanzen oder aus einzelnen Pflanzenteilen werden nämlich sog. Tinkturen oder Ölauszüge produziert. Die benötigten Inhaltsstoffe werden mit einer Mischung aus Bio-Ethanlol und destilliertem Wasser aus den Pflanzen herausgelöst, die getrockneten Pflanzen werden mit Pflanzenölen extrahiert.

 

 

Pflegeprodukte von Weleda mit Calendula sind z.B. das Calendula Pflegeöl, die Calendula Gesichtscreme, die Calendula Pflanzenseife, sowie das Calendula Baby Sortiment. Ich durfte zum Abschluss noch meine eigene Seife kreieren, auch diese enthält natürlich getrocknete Calendulablüten.

 

Ich hoffe ich konnte euch die Calendula als Heilpflanze vorstellen und euch ebenfalls einen Einblick in den Weleda Erlebnisgarten gewähren. Herzlichen Dank an Weleda für die erlebnisreichen Tage.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Folge:

2 Kommentare

  1. Dienstag, der 25. Juli 2017 / 17:40

    Ich bin auch totaler Ringelblumensalben-Fan!!! Ich benutze die Creme vor allem für raue Hautflächen und als Lippenbalsam vor dem Schlafengehen.

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    • Mittwoch, der 26. Juli 2017 / 21:41

      Ja sie ist toll die Ringelblume 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.