Travel: London – Die vielseitige Metropole

Diesen Sommer verbrachte ich wieder einmal einige Tage in der britischen Hauptstadt London. Schon bei meinem ersten Besuch vor 8 Jahren habe ich mich verliebt. In die Stadt und auch in die Menschen.

 

London Big ben

 

 

Sehenswürdigkeiten

 

Über London wissen viele schon ziemlich gut Bescheid, auch jene, welche noch nicht in der britischen Hauptstadt zu Gast waren. Trotzdem möchte ich kurz einige der empfehlenswerten und unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten erwähnen.

 

Die ersten könnt ihr bereits auf dem oberen Bild erkennen, den Big Ben und den Palace of Westminster.

 

London Buckinghampalace-min

 

Immer gut besucht ist natürlich der Buckingham Palace, wer Zeit hat sollte sich zudem einmal die Wachablösung anschauen.

 

London Buckingham 2-min

 

Weiter gibt es etliche Touristenattraktionen zu entdecken, das London Eye, Madame Tussaud’s, Shrek’s Adventure oder Sea World. Eine Fahrt im London Eye lohnt sich ebenso ein Besuch bei Madame Tussaud’s, allerdings solltet ihr euch genug Zeit dazu einplanen, ich war bei meinem letzten Aufenthalt dort. Im Internet oder auch vor Ort könnt ihr zudem Kombi-Tickets kaufen oder eine Erlebnispass, je nachdem kann sich dieser wirklich auszahlen. Die Warteschlangen sind überall enorm lange, es lohnt sich früh morgens hin zu gehen.

 

London London Eye-min

 

Wie ihr sehen könnt, hatten wir mal wieder Wetterglück pur. Bis jetzt hatte ich in England wirklich noch nie völlig verregnete Urlaubstage. Hier könnt ihr zudem noch ein Bootstation sehen, wer Lust hat kann auch mit dem Boot die Themse entlang fahren.

 

Me London-min

 

Im Urlaub muss man ja nicht immer topgestylt sein, lieber bequem und funktionell. Mir ist es zudem immer wichtig nicht wie eine typische Touristin auszusehen, vielleicht verdanke ich auch dieser Taktik, dass ich noch nirgends beklaut wurde.

 

London Park-min

 

Was ich in London sehr mag sind die kleinen und grösseren Pärke, welche wirklich überall zu finden sind. Dazu gehören auch stets Statuen, Tore und Denkmale.

 

London Kensington Tor-min

 

London Kensington 3-min

 

Meine absoluten Lieblingsplätze befinden sich beim Kensington Palace und dem dazugehörigen Park. Wunderschön ist auch Kensington Gardens direkte neben dem Palast.

 

London Kensington Palace 2-min

 

London Kensington Palace-min

 

London Kensington-min

 

In diesem Park ist es wirklich wunderschön und er ist so gross, dass man sich auch Sonntags in eine Ecke setzen kann um sich zu entspannen.

 

London Kensington 4-min

 

Wer gerne in einer grünen Oase spaziert, geht am Besten gleich auch noch zum anliegenden Hyde Park, dieser ist ebenfalls riesig und wunderschön. Im St. James Park sodann könnt ihr Eichhörnchen von nahem betrachten, sie sind wirklich sehr zutraulich. Das Füttern ist jedoch untersagt, daran halten sich allerdings wirklich nicht viele, sie sind einfach zu niedlich.

 

London Eichhörnchen-min

 

Eine weitere unverzichtbare Sehenswürdigkeit ist die Towerbridge und auch Westminster Abbey, ebenso der Tower of London die königliche Festung.

War ihr noch nie in London, dann würde ich euch ein Touristenbus empfehlen, denn so kommt ihr am einfachsten und schnellsten zu den Sehenswürdigkeiten. Nicht für jede Sehenswürdigkeit gibt es eine U-Bahn-Station und das Bussystem ist doch ziemlich kompliziert zu Beginn.

 

big bus london

 

Weitere To Do’s in London

 

Etwas fehlt oben ganz klar, die Oxfordstreet, ein wahres Shoppingparadies ist diese eine Strasse. Alle coolen Marken haben dort ihre Store’s aufgebaut. Egal ob Highclass oder nicht, ihr werdet sicherlich fündig.

 

Bei meinem letzten Besuch war ich zudem im kleinen Chinatown unterwegs, dort lässt es sich super lecker asiatisch essen und es ist sehr süss zum anschauen.

 

Für Individualisten ist auch der Stadtteil Soho ein absolutes Must-See. Auch in Camden Town lassen sich tolle individuelle Sachen finden in den zahlreichen Shops. Wenn ihr länger in London seid, besucht auch die zahlreichen Street Markets wie der Camden Street Market, Portobello Road, Brick Lane Street Market und Petticoat Lane Street Market.

 

Und vergesst auch nicht ein paar kitschige Souvenirs zu kaufen.

 

Souvenir London-min

 

Ein paar Tipps zum Schluss

 

Wie ihr seht ist London riesig, es gibt unendlich viel zu entdecken und ihr seid nicht die einzigen Touristen in der Stadt.  Ihr solltet genügend Zeit einplanen und auch einen realistischen Plan der zu besuchenden Orte anfertigen. Denn wenn ihr in London noch planlos seid, schafft ihr es einfach nicht, die Suche nach Informationen, U-Bahnen und Co. sind riesige Zeitfresser.

 

Besorgt euch von zuhause aus eine Oyster Card, die Oyster Card ist die ÖV Karte. Ihr könnt einen bestimmten Betrag aufladen und damit schnell und einfach bezahlen.

 

Vergesst eure Kreditkarte nicht. Vieles kann man in England nicht mit einer ausländischen Bankkarte bezahlen, es funktioniert oftmals z.B. nur die englische Maestrocard, ansonsten gehen nur die Kreditkarten. Falls ihr also nicht euer ganzes Reisegeld mit euch herumtragen mögt, ist es sinnvoll diese einzupacken.

 

Sucht euch ein Hotel im Zentrum aus, Airbnb und Co. kommen euch in London meist teurer als ein günstiges Hotel und sind oftmals sehr abgelegen vom Zentrum. Wir logierten dieses Jahr im The Paramount Hotel in Kensington bei der U-Bahn-Station Earl’s Court und waren sehr zufrieden. Die Zimmer sind zwar etwas klein aber sauber und die Lage ist der Wahnsinn.

 

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck von London geben.

 

Wart ihr auch schon in London?

 

Folgen:
Teilen: