Im Test: Sugar Scrubs und Tonerde Maske von L’Oréal

Enthält Pressemuster & Affiliate-Links

loreal sugar scrubs

 

Vor kurzem erreichten mich die neuen Sugar Scrubs von L’Oréal. Nun habe ich sie getestet und möchte euch die unterschiedlichen Peeling etwas genauer vorstellen. Dazu erhielt ich noch die Tonerde Maske von L’Oréal.

 

loreal sugar scrub nährendes Peeling

 

Das Sugar Scrubs Nährendes Peeling duftet nicht nur super lecker, dank der enthaltenen Kakaobutter pflegt es die Haut während und nach der Anwendung. Anzuwenden ist es 3 mal in der Woche auf der gereinigten trockenen Haut. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut weich und gepflegt an. Mit der Hilfe von Zuckerkristallen entfernt das Sugar Scrubs Nährendes Peeling von L’Oréal sanft abgestorbenen Hautzellen. Gerade im Winter oder bei trockener Haut eignet sich dieses Peeling. Und ja wer ebenfalls auf den sanften Schokoladenduft steht wie ich, wird damit viel Freude haben 🙂

 

Loreal Sugar Scrubs Klärendes Peeling

 

Das zumindest optisch auffälligste ist das Sugar Scrubs Klärendes Peeling L’Oréal. Von der Konsistenz her ist dieses etwas gelartiger als die anderen beiden. Es duftet sehr frisch und leicht fruchtig mit einem Hauch von Gurke. Für den Peelingeffekt sind hier nicht nur Zuckerkristalle enthalten, sondern auch natürliche Kiwisamen. Dies sorgt natürlich auch optisch für einen tollen Effekt. Aber nun zu der Anwendung, es wird ebenfalls 3 mal wöchentlich auf dem gereinigten Gesicht anzuwenden. Während des Auftragens fühlt sich das Peeling gut an und keinesfalls klebrig. Nach der Anwendung fühlt sich die Haut weich an. Insbesondere soll dieses Peeling helfen Mitesser und Co. zu beseitigen sowie die Haut zu mattieren. Ich werde es daher fleissig weiter benutzen.

 

Loreal Sugar Scrubs Glow Peeling

 

Das dritte im Bunde von L’Oréal heisst Sugar Scrubs Glow Peeling. Als besonderen Inhaltsstoff enthält es Traubenkernöl. Auch dieses Peeling befreit die Haut von Schmutz und abgestorbenen Hautschüppchen. Das Glow Peeling bringt den Glow zurück und soll dazu beitragen, dass die Haut verfeinert und glatter wirkt. Es duftet leicht zitronig und ein kleines bisschen wie Kuchen ^^ Ich mag den Duft jedenfalls sehr. Der Glow wird bereits während der Anwendung gut sichtbar. Durch das Traubenkernöl wird die Haut ebenfalls gepflegt. Nach der Anwendung fühlt sich meine Haut angenehm an, nicht ausgetrocknet, sie spannt auch nicht.

 

Die Sugar Scrubs von L’Oréal sind wirklich sehr gelungen. Mein beiden Favoriten sind das nährende und das klärende Peeling. Ganz besonders toll ist, dass die Peelings mit Hilfe von 3 feinen Zucker peelt und nicht etwa mit Mikroplastikkügelchen. Zudem könnt ihr damit auch die Lippen peelen 😀

 

Loreal Tonerde Maske

 

Noch nie zuvor getestet habe ich auch die Tonerde Maske von L’Oreal. Sie wird nach der Reinigung auf das Gesicht aufgetragen und danach wieder abgespült. Tonerde Masken sind super bei fettiger und unreiner Haut. Deshalb nutze ich solche Masken sehr oft um die Haut zu klären. Sie enthält Rotalgen-Extrakt,fördert die Zellerneuerung und verfeinert die Poren. Damit eine tolle Ergänzung insbesondere auch zum klärenden Sugar Scrub. Positiv auch hier, dass die Maske die Haut nicht austrocknet, sie ist insofern nicht so aggressiv wie andere Produkte.

 

 

Kennt ihr die Sugar Scrubs von L’Oréal bereits?

Folgen:
Teilen: