Fitness: Bodytoning – Der Selbstversuch

Der Sommer rückt unweigerlich näher und viele machen sich ans Training um die Winterpfunde oder schlicht die Trägheit wieder los zu werden. Da ich auch etwas faul geworden bin, nehme ich natürlich auch daran teil und teste für euch Sportkurse. Heute möchte ich euch von meiner Erfahrung mit Bodytoning berichten.

 

physiotherapy-595529-min

Was ist Bodytoning?

Beim Body Toning geht um Körperforming, es soll also helfen eine schöne Silhouette zu bekommen. Es ist ein Ausdauertraining mit einfachen Aerobic-Grundschritten, gefolgt von einem Kraftteil, bei dem verschiedene Körperpartien mit diversen Hilfsmitteln z.B. mit Hanteln, Theraband, Tubes gezielt geformt und gekräftigt werden sollen.

Im Unterschied zu Aerobic, entfällt hier aber das Koordinationstraining.

 

gym-room-1180062-min

 

Meine Erfahrung

Die Instruktorin betritt den Gymnastikraum und ich sehe schon, diese Frau ist super trainiert. Mit leichten Selbstzweifel rüste ich mich mit Matte und Hanteln.

Es beginnt mit einer intensiven Aufwärmphase die alle ordentlich ins Schwitzen bringt, mit Jumping Jacks, laufen auf der Stelle usw. Eigentlich wär ich nun schon fertig ^^ Aber es geht nun weiter mit dem Kraftteil, verschiedene Körperpartien werden hier mit intensiven Kraftübungen trainiert. Bauch, Beine, Po, Oberkörper, also wirklich jede Partie. Die einzelnen Übungen werden jeweils in drei Varianten: Anfänger, Normal und Fortgeschritten vorgezeigt und ausgeführt. Die Instruktorin ist eine waschechte Drillinstruktorin und pusht, pusht, pusht.

Nach dem Kraftteil geht es über zu weiteren Konditionsübungen und dann über zum Dehnen. Am Ende der Stunde ist dann noch Entspannen angesagt.

FAZIT

Wer es mag in einer Gruppe zu trainieren und dies mit möglichst wenig Hilfsmitteln und doch sehr intensiv liegt mit Bodytoning richtig. Mir persönlich ist der künstlich aufgebaute Leistungsdruck etwas zuviel, denn gerade als Anfänger kann man dazu neigen die eigenen Grenzen zu ignorieren und bezahlt dann mit üblen Muskelkater. In diesem Kurs habe ich festgestellt, dass ich lieber für mich alleine trainiere und dies in meinem persönlichen Tempo und ohne Wettkampfcharakter.

Allerdings gefällt mir Bodytoning an sich super gut, einfach nicht in der Gruppe.

 

Wart ihr auch schon im Bodytoning? Mögt ihr Gym-Gruppen?

 

Eure

flowery

Folge:

5 Kommentare

    • Montag, der 25. April 2016 / 20:49

      Danke dir auch 🙂 Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.