Adventskalender für gross und klein

Anzeige / Sponsored Post

 

Ende nächste Woche beginnt bereits die Adventszeit, unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Ich freue mich ja immer sehr auf beleuchtete und dekorierte Städte, Häuser und Fensterfassaden. Natürlich auch auf das Spazieren im Schnee und die Bescherung. Schon als Kind freute ich mich zudem auf meinen Adventskalender, meine Mutter hat ihn immer mit meinen liebsten Süssigkeiten befüllt.

 

In meiner Heimatstadt gibt es zudem viele Häuser, welche sich in Adventskalender verwandeln. Gestalte mit aufwändigen Fensterbildern und Lichtern sind sie immer einen Besuch wert. Ein bekanntes Beispiel für ein solches Adventskalenderhaus ist zum Beispiel auch das Wiener Rathaus vor dem Wiener Christkindlmarkt.

 

 

Noch heute liebe ich es die Türchen zu öffnen und täglich kleine Überraschungen zu entdecken oder auch ein Stückchen Schokolade zum Frühstück zu naschen. Nun gibt es ja ganz viele verschiedene Möglichkeiten. Für Kinder bieten sich vorgefertigte Spielzeugadventskalender, Süssigkeitenkalender oder Bildkalender an. Auch für Erwachsene ist die Auswahl riesig, vom Teekalender bis hin zum Beautykalender und zum klassischen Schokoladenkalender gibt es für jeden einen passenden Adventskalender.

 

Klassiker sind auch die Adventskalender zum selbst befüllen, wie beispielsweise jener aus 24 kleinen Nikolausstrümpfen oder selbstgebastelte Modelle.

 

 

Die Anfänge des Adventskalender sind übrigens ganz anderswo angesiedelt. So diente der Adventskalender ursprünglich als Zeitmesser und Zählhilfe. Es folgten Vorformen des heutigen Adventskalender. Um 1902 druckte die Evangelische Buchhandlung Friedrich Trümpler in Hamburg den ersten Adventskalender für Kinder, dies in Form einer Weihnachtsuhr mit den Ziffern 13 bis 24 auf dem Ziffernblatt. Ab 1922 erschienen sodann Weihnachtsuhren mit 24 Feldern. Zum Massenartikel wurde der Adventskalender um die 1950er Jahre. 1958 folgte dann der erste mit Schokolade gefüllte Adventskalender (Quelle: Wikipedia).

 

 

Quelle: Colorfotoservice.ch

 

Eine tolle Idee sind auch Adventskalender die man selbst befüllen kann. Noch persönlicher wird der Kalender, wenn er durch Erinnerungen verziert wird. Bei Colorfotoservice kann so ein ganz persönlicher und einzigartiger Adventskalender gestaltet werden. In die Fächlein können dann passende kleine Präsente eingefüllt werden.

 

Quelle: Colorfotoservice.ch

 

Das vergangene Jahr Revue passieren lassen kann man auch mit einem Fotokalender. Hinter jedem Türchen versteckt sich eine Erinnerung in Form eines Fotos. Eine süsse und personalisierte Geschenkidee für alle.

 

Ich hoffe ich konnte euch den Adventskalender und seine Hintergründe etwas näher bringen. Es gibt so viele tolle Möglichkeiten.

Folge:

2 Kommentare

    • Dienstag, der 28. November 2017 / 01:30

      Oh that’s a pity. I really like the offer with the customized one.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.